+
Die Polizei hat in Augsburg einen Bordellbesitzer verhaftet.

Bordellbesitzer in Augsburg verhaftet

Augsburg - Die Polizei hat einen Bordellbesitzer aus Augsburg wegen Verdachts auf Zuhälterei festgenommen.

Der 63-Jährige soll die persönliche Notlage zweier zur Tatzeit 19-jähriger Frauen gezielt ausgenutzt haben.

Nach Polizeiangaben vom Dienstag hatte sich eine der Frauen auf eine Zeitungsannonce in der Rubrik “Jobbörse“ zur Suche von “gepflegten Damen für einen Nachtclub“ gemeldet.

Dem Clubbesitzer wird vorgeworfen, dass er die jungen Frauen, denen das Milieu bis dahin fremd war, als Prostituierte arbeiten ließ, ihnen die Arbeitsbedingungen diktierte und die Hälfte ihres Verdienstes abnahm. Gegen den 63-Jährigen wurde Haftbefehl erlassen.

dpa/lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Badeverbot an oberfränkischem See
Der Naturbadesee im oberfränkischen Frensdorf ist vorerst für Badegäste gesperrt. Schuld sind Bakterien, die Allergien, Hautreizungen und mehr auslösen können. 
Badeverbot an oberfränkischem See
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Ein nicht angeleinter Hund hat einen 83-Jährigen angegriffen und in den Kopf gebissen. Die Halterin sah tatenlos zu und verschwand - nach ihr wird nun gesucht. 
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Zwei neue Pilzarten in Bayern entdeckt - und so sehen sie aus
Im Bayerischen Wald haben Forscher zwei neue Pilzarten entdeckt. Zum Verzehr sind die neuen Pilzarten allerdings nicht geeignet. 
Zwei neue Pilzarten in Bayern entdeckt - und so sehen sie aus
Wilde Verfolgungsjagd in Landshut
Um einer Kontrolle zu entkommen, lieferte sich ein 37-Jähriger mit der Polizei eine Verfolgungsjagd. Bei der Festnahme entdeckten sie den Grund für die Flucht. 
Wilde Verfolgungsjagd in Landshut

Kommentare