Buben (16) stellen Stühle auf Bahngleise

Ansbach/Nürnberg - Zwei 16-Jährige haben gestohlene Stühle auf ein Bahngleis gestellt und damit den Zugverkehr in Ansbach gefährdet. Als die Polizei kam, randalierten die Kerle.

Die Jugendlichen waren in der Nacht zum Mittwoch einer Zivilstreife aufgefallen, als sie zwei Gartenstühle durch Ansbach trugen. Diese stellten sie auf der Bahnstrecke nach Würzburg ab. Einem Beamten gelang es zwar noch, einen der Stühle von den Gleisen zu holen, der zweite wurde jedoch von einem Zug erfasst.

Bei seiner Festnahme musste einer der beiden Jungen gefesselt werden. Der andere setzte sich zur Wehr und flüchtete zunächst, konnte aber wenig später erneut festgenommen werden. Dabei verletzte der junge Mann aus Ansbach zwei Polizisten mit Faustschlägen und Fußtritten massiv. Er muss sich nun wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte verantworten. Darüber hinaus läuft gegen ihn und seinen Kumpel ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls und gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr. Der Zugverkehr auf der Strecke war wegen der Aktion kurz unterbrochen worden.

Meistgelesene Artikel

Er verschuldete den Tod von zwölf Menschen: Fahrdienstleiter von Meridian-Unglück ist freier Mann
Das Unglück erschütterte ganz Bayern und Deutschland: Am 9. Februar 2016 kollidierten zwei Meridian-Personenzüge. Der Verantwortliche ist nicht mehr in Haft. 
Er verschuldete den Tod von zwölf Menschen: Fahrdienstleiter von Meridian-Unglück ist freier Mann
Mann gerät in Maschine und stirbt im Wald - Polizei hält sich bedeckt
Am Sonntag kam es im Landkreis Mühldorf zu einem tragischen Arbeitsunfall. Ein Mann starb im Wald. 
Mann gerät in Maschine und stirbt im Wald - Polizei hält sich bedeckt
Klettergriff bricht aus Felswand: Belgier stürzt in die Tiefe - schwerst verletzt
Schlimmer Bergunfall in den Berchtesgadener Alpen: Am Sonntag brach einem Belgier der Klettergriff aus der Felswand, er stürzte acht Meter in die Tiefe. Seine Rettung …
Klettergriff bricht aus Felswand: Belgier stürzt in die Tiefe - schwerst verletzt
Schlimmer Frontal-Crash: Mann stirbt, Unfallgegner schwer verletzt - Retter an ihren Grenzen
Kurz nach einem schweren Unfall in der Gegend wurden die Einsatzkräfte am Sonntagabend erneut zu einem schrecklichen Verkehrsunglück gerufen. Zwei Autos waren frontal …
Schlimmer Frontal-Crash: Mann stirbt, Unfallgegner schwer verletzt - Retter an ihren Grenzen

Kommentare