+
Bei dem Brand auf einem Bauernhof in Draisendorf (Landkreis Forchheim) starb eine 74-jährige Landwirtin.

Eine Tote und vier Verletzte bei Bränden in Bayern

München/Nürnberg - Eine Tote, vier Verletzte und hoher Sachschaden lautet die Bilanz von drei Bränden am Wochenende in Bayern.

Bei einem Feuer auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Draisendorf (Landkreis Forchheim) starb am Sonntag eine 74-jährige Bäuerin. Ihr Sohn und ihre Tochter, die zu Besuch auf dem Bauernhof waren, blieben nach Angaben der Polizei unverletzt. Das Feuer brach aus bislang ungeklärter Ursache in einer Scheune aus und griff rasch auf einen Stall und das alte Bauernhaus über. Der Sachschaden geht nach ersten Schätzungen der Polizei in die Hunderttausende. Die Todesursache der Frau war zunächst noch unklar.

Bei einem Brand in einem Heim für Demenzkranke in Nürnberg haben am Samstag vier Bewohner Rauchvergiftungen erlitten. Das Feuer war aus bislang ungeklärten Gründen im Zimmer einer gehbehinderten Frau ausgebrochen. Die Feuerwehr konnte die Bewohnerin aus ihrem stark verqualmten Zimmer in Sicherheit bringen und die weiteren Wohnungen in dem Stockwerk evakuieren. Die gehbehinderte 79-Jährige erlitt eine schwere Rauchvergiftung. Sie wurde wie zwei weitere Frauen und ein Mann ins Krankenhaus gebracht. Die Schadenshöhe war auch am Sonntag noch nicht zu beziffern.

Sachschaden in Höhe von rund 500 000 Euro entstand am Samstag bei einem Brand in einer Mühle nahe Essenbach (Landkreis Landshut). Verletzt wurde niemand. Brandursache war nach ersten Angaben der Polizei eine Verpuffung in einer Weizenfilteranlage im vierten Stock des Gebäudes. Über Rohrleitungen breitete sich das Feuer aus. Auch der Dachstuhl des Hauses wurde beschädigt. Die Feuerwehr brauchte rund 45 Minuten, um den Brand zu löschen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Mehrere Verletzte bei Randale in Asylunterkunft
Bei Ausschreitungen in einer Ingolstädter Asylunterkunft sind mehrere Polizisten und Sicherheitsleute leicht verletzt worden.
Mehrere Verletzte bei Randale in Asylunterkunft
Blutiger Streit in Kempten - 54-Jähriger in Lebensgefahr
Bei einer blutigen Auseinandersetzung ist ein 54 Jahre alter Mann in Kempten von einem Bekannten lebensgefährlich verletzt worden.
Blutiger Streit in Kempten - 54-Jähriger in Lebensgefahr
Großmutter erstochen - 27-Jährige kommt in Psychiatrie
Nach einem blutigen Familiendrama in Lindau am Bodensee muss eine 27 Jahre alte Frau in die Psychiatrie. Sie soll ihre 85 Jahre alte Großmutter am Freitagabend erstochen …
Großmutter erstochen - 27-Jährige kommt in Psychiatrie
Drama an der Donau: Mann will rollendes Auto anhalten und ertrinkt vor Augen seiner Partnerin
Er wollte seinen rollenden Wagen stoppen, doch dabei ist ein Mann aus dem Landkreis Freising gestorben. Er ertrank in der Donau - vor den Augen seiner Partnerin.
Drama an der Donau: Mann will rollendes Auto anhalten und ertrinkt vor Augen seiner Partnerin

Kommentare