+
Abbauarbeiten am Nockherberg: Für den 2. April wird wieder alles aufgebaut.

Nockherberg nach Amoklauf verschoben

Endgültig: Derblecken jetzt am 2. April

München - Es gibt einen neuen Termin für das Derblecken am Nockherberg. Nachdem die Traditionsveranstaltung wegen des Amoklaufs in Winnenden kurzfristig verschoben worden war, einigte man sich am späten Donnerstagabend auf den 2. April.

Paulaner-Sprecherin Birgit Zacher bestätigte den Termin am Donnerstagabend. Bereits am Nachmittag machte der 2. April als möglicher Ersatztermin für den Starkbieranstich am Nockherberg die Runde.

Denn das Derblecken einfach zu verschieben, gestaltete sich als schwierig: Bis einschließlich Sonntag, 29. März, ist der Festsaal für die Starkbierprobe belegt. Zudem müssen auch die Politiker, die geladen sind und derbleckt werden sollen, Zeit haben. Am 2. April ist die letzte Sitzung des Landtags vor der Osterpause - ausgerechnet der Haushalt soll beraten werden. Mit offenem Ende. Doch offenbar werden es die Politiker am 2. April doch pünktlich schaffen - das Derblecken wird nämlich eine Abendveranstaltung (ab 19 Uhr) sein. Der Termin sei, so Zacher, sowohl mit der Staatskanzlei als auch mit den Künstlern und dem Bayerischen Rundfunk abgesprochen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann stürzt bei Unfall auf A9 von Brücke und stirbt
Tragischer Unfall auf der A9: Ein 33-jähriger Mann ist dabei von einer Brücke gestürzt und ums Leben gekommen. Zwei weitere Autofahrer wurden schwer verletzt. 
Mann stürzt bei Unfall auf A9 von Brücke und stirbt
Aus nichtigem Grund: Sieben Auto-Insassen prügeln sich mitten auf Straße
Ein zunächst harmloser Streit im Straßenverkehr ist in Nürnberg völlig eskaliert. Sieben Auto-Insassen waren daran beteiligt. Zwei mussten schwer verletzt in eine Klinik …
Aus nichtigem Grund: Sieben Auto-Insassen prügeln sich mitten auf Straße
Hausdurchsuchung bei Regensburgs Ex-Oberbürgermeister Schaidinger
In der Regensburger Korruptionsaffäre hat es erneut eine Hausdurchsuchung bei dem früheren Oberbürgermeister der Stadt, Hans Schaidinger (CSU), gegeben.
Hausdurchsuchung bei Regensburgs Ex-Oberbürgermeister Schaidinger
Tiroler rasen mit 130 km/h durch Rosenheim - Polizei erwischt sie
Zwei junge Tiroler lieferten sich am Sonntagabend ein Autorennen durch Rosenheim. Sie rasten mit bis zu 130 Kilometern pro Stunde durch die Stadt.
Tiroler rasen mit 130 km/h durch Rosenheim - Polizei erwischt sie

Kommentare