Findelkind "Emilia": Polizei nimmt Mutter fest

Neu-Ulm - Die Polizei hat die Mutter des Findelkindes "Emilia" aus Neu-Ulm ausfindig gemacht. Die junge Frau hat gestanden, das Baby ausgesetzt zu haben.

Die Kriminalpolize hat am frühen Donnerstagmorgen eine junge Frau aus dem Großraum Neu-Ulm vorläufig festgenommen. Die junge Mutter hat gestanden, das Kind in der vergangenen Woche in ihrer Wohnung alleine und ohne medizinische Hilfe zur Welt gebracht zu haben. Das Kind befindet sich nach wie vor in der Obhut des Jugendamtes, Pflegeeltern sind bereits ausgesucht.

In einem Brief hatte sich die Mutter laut Augsburger Allgemeine bereits erklärt: "Ich habe lange überlegt, ob ich Emilia behalten soll, doch ihre Zukunft mit mir als Mutter wäre nicht vertretbar gewesen.“ Sie sei besser aufgehoben bei Adoptiveltern, die die „finanziellen Mittel und die nötige Liebe haben".

Rubriklistenbild: © Babyklappe

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayer verunglückt beim Rodeln: Rettung nach 24 Stunden im Schnee
Ein Rodler aus Bayern ist am Dienstag am österreichischen Wildkogel verunglückt. Nach langer Suche findet ihn die Bergrettung am nächsten Tag lebend - dank eines …
Bayer verunglückt beim Rodeln: Rettung nach 24 Stunden im Schnee
15 Leichtverletzte bei etlichen Unfällen im Schneegestöber
Schnee und Glätte haben im Freistaat etliche Unfälle verursacht - zumeist bleibt es bei Blechschäden. Insgesamt wurden mindestens 15 Menschen leicht verletzt.
15 Leichtverletzte bei etlichen Unfällen im Schneegestöber
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Winterchaos auf den Straßen! Neue Wetter-Warnung gilt bis Donnerstag
Am Mittwoch hielt erneut der Winter Einzug in Bayern. In den Alpen wehte ein eisiger Wind, am Vormittag schneite es stark in München und der Region. 
Winterchaos auf den Straßen! Neue Wetter-Warnung gilt bis Donnerstag

Kommentare