Auszeichnungen für Lebensretter
1 von 27
Ministerpräsident Horst Seehofer hat am Montag Lebensretter aus ganz Bayern geehrt. Franz-Josef Bruggberger aus Kirchheim (Kreis München) und Hasib Kerlic aus Bad Tölz retteten am 24. Juli 2008 in Kirchheim einen Mann dessen Kleidung bei Schweißarbeiten in Brand geriet.
Auszeichnungen für Lebensretter
2 von 27
Aleksandar Dimitrijevic aus Tegernau (Landkreis Ebersberg), Tobias Huber aus Glonn (Landkreis Ebersberg) und Anton Voglsinger aus Tegernau haben am 27. Juli 2008 auf der Autobahn bei Samerberg eine Autofahrerin, die als Geisterfahrerin auf der linken Spur stehen blieb, gerettet.
Auszeichnungen für Lebensretter
3 von 27
Georg Fortner aus und Alexander Zehrer Prutting (Landkreis Rosenheim) haben am 12. Januar 2009 einen Mann, der ca. 300 Meter vom Ufer des Simsees entfernt in das brüchige Eis eingebrochen war, versucht zu retten.
Auszeichnungen für Lebensretter
4 von 27
Martin Hewicker, Bockhorn (Kreis Erding), Leonhard Huber, Ampfing, Josef Lohmaier, Obertaufkirchen, Johann Mühlbauer, Waldkraiburg, Georg Müller, Heldenstein, Anton Schweikl, Oberneukirchen, und Konrad Stettner, Ampfing (alle Kreis Mühldorf), haben am 4. Februar 2008 bei Ampfing eine Frau unter ihrem brennenden Fahrzeug herausgezogen.
Auszeichnungen für Lebensretter
5 von 27
Sebastian Konrad, Kranzberg (Kreis Freising), und Christian Langmann, Nürnberg, haben am 8. September 2008 bei einer Bergtour im Bereich der Alpspitze bei Garmisch-Partenkirchen einen verunglückten Bergsteiger, der in einer brüchigen und abschüssigen Wand hing, geborgen.
Auszeichnungen für Lebensretter
6 von 27
Marc Kopischke und Alexander Reisch aus München und Alois Richter, Vierkirchen (Kreis Dachau), haben am 1. Juli 2008 am Eingang der Partnach-Klamm ein Mädchen aus der eiskalten und reißenden Partnach vor dem Ertrinken gerettet. Wenige Meter nach der Unglücksstelle stürzte das Wasser 5 Meter in die Tiefe.
Auszeichnungen für Lebensretter
7 von 27
Mario Küpper, Maximilian di Rienzo und Yasar Simsek aus München haben am 15. Juli 2008 in München eine Frau, die von einem Mann mit einem abgebrochenen scharfkantigen Glas schwer verletzt wurde, gerettet.
Auszeichnungen für Lebensretter
8 von 27
Herbert Lechner aus Gräfelfing (Landkreis München) hat am 30. Juni 2008 auf der BAB 95 bei Antdorf eine Frau in letzter Minute aus ihrem brennenden Fahrzeug, das völlig ausbrannte, gerettet.

Auszeichnungen für Lebensretter

Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) hat am Montag 121 Lebensretter aus ganz Bayern geehrt. Für andere außergewöhnliche Rettungsaktionen bekamen Bürger eine Christophorus-Medaille. Die Ausgezeichneten aus Oberbayern.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Notarzt fährt zu Einsatz - plötzlich wird er selber zum Opfer
Am Mittwochnachmittag hat sich in Bayern ein Verkehrsunfall ereignet. Ein Notarzt war gerade auf der Fahrt zu einem Einsatz, als er selber zum Opfer wurde.
Notarzt fährt zu Einsatz - plötzlich wird er selber zum Opfer
Spektakulärer Unfall auf der A8: Jeep kracht in Warteschlange an der Ausfahrt - und hat dann einen Schutzengel
Am Dienstagabend ist auf der A8 bei Bad Aibling ein Unfall passiert: Ein Jeep an der Ausfahrt fuhr in die Schlange und schob drei Autos ineinander.
Spektakulärer Unfall auf der A8: Jeep kracht in Warteschlange an der Ausfahrt - und hat dann einen Schutzengel
Brisantes Ausweichmanöver: Lastwagen kracht in Wohnhaus - und hinterlässt Mega-Loch
Ein Lastwagen ist nach einem Unfall in ein Haus gekracht. Drei Menschen wurden bei dem Vorfall am Dienstag leicht verletzt.
Brisantes Ausweichmanöver: Lastwagen kracht in Wohnhaus - und hinterlässt Mega-Loch
Mann fällt mit Lkw 150 Meter in die Tiefe und stirbt - Bilder zeigen die ganze Wucht des Sturzes
Furchtbarer Unfall nahe Reit im Winkl: Ein Mann stürzte mit seinem Lkw in die Tiefe. Bilder zeigen das ganze Ausmaß des Unglücks.
Mann fällt mit Lkw 150 Meter in die Tiefe und stirbt - Bilder zeigen die ganze Wucht des Sturzes

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.