Kerstin Dörner (18) gewinnt Strom aus Abwasser.
1 von 8
Kerstin Dörner (18) aus Dachau gewinnt Strom aus Abwasser.
Jugend forscht: Wie junge Tüftler die Zukunft sehen
2 von 8
Frederik Ebert (16) aus München mit seinem Robotic Boby-Assisting-Exoskeleton, einer Maschine, die unter anderem beim schweren Heben hilft.
Jugend forscht: Wie junge Tüftler die Zukunft sehen
3 von 8
Christoph Kandlbinder (20), Erik Haehl (19) und Kilian Zinnecker (19) aus Bad Tölz haben einen Radondetektor auf Basis einer Impulsionisationskammer gebaut.
Jugend forscht: Wie junge Tüftler die Zukunft sehen
4 von 8
Christian Meier (18) und Michele Blank (19) aus Gars entwickelten ein autonomes Modell zur Wetterdatenerfassung.
Jugend forscht: Wie junge Tüftler die Zukunft sehen
5 von 8
Axel Schade (19) aus Olching tüftelte an einer funktionalen Beschreibungssprache für polygonale Modelle.
Jugend forscht: Wie junge Tüftler die Zukunft sehen
6 von 8
Willi Stepp (19) aus Planegg erstellte ein Lehrmittel zur Darstellung von Sternlebensläufen.
Jugend forscht: Wie junge Tüftler die Zukunft sehen
7 von 8
Steffen Storbel (20) aus Penzberg mit seinem CCD-Nah-Infrarot-System zur Aufnahme subkutaner Venen.
Jugend forscht: Wie junge Tüftler die Zukunft sehen
8 von 8
Maximilian Reif (13) erfand eine spezielle GPS-Ortung.

Jugend forscht: Wie junge Tüftler die Zukunft verändern

Wir schreiben das Jahr 2019. Roboterarme helfen uns beim Kistenschleppen und Kläranlagen gewinnen Strom aus Abwasser. All das und mehr ist möglich, wenn die Visionen der Tüftler von "Jugend forscht" wahr werden.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Zwei Unfälle binnen weniger Stunden: Lkw krachen auf A3 in Stauende - Tote
Erst am Dienstag hat ein Lkw-Fahrer das Ende eines Staus übersehen. Er starb. Einen Tag später kracht es an fast der gleichen Stelle erneut. Wieder sterben Menschen.
Zwei Unfälle binnen weniger Stunden: Lkw krachen auf A3 in Stauende - Tote
Bayer setzt auf sein „Erotikbier“
Bierbrauen ist eine Kunst für sich, da kommt mancher auf ganz kuriose Ideen. Ein Oberfranke hat sich für die Version „Erotikbier“ entschlossen - das soll eine besondere …
Bayer setzt auf sein „Erotikbier“
Arzt fuhr zufällig an Unfallstelle vorbei - doch Traunsteiner war nicht mehr zu retten
Am späten Mittwochnachmittag kam es im Gemeindegebiet Chieming zu einem tödlichen Verkehrsunfall.
Arzt fuhr zufällig an Unfallstelle vorbei - doch Traunsteiner war nicht mehr zu retten
Bauernhof brennt komplett aus: Jetzt ermittelt die Kripo
Bei einem Großbrand im Landkreis Landshut sind am Montagmorgen große Teile eines Firmengeländes zerstört worden. Offenbar wurden in der Halle Pflanzenschutzmittel …
Bauernhof brennt komplett aus: Jetzt ermittelt die Kripo

Kommentare