1 von 14
Die 50-jährige Gabriele R. aus D-95339 Neuenmarkt (Kreis Kulmbach)...
2 von 14
... lenkte am 16.03.2009 gegen 2.30 Uhr einen PKW auf der Inntalautobahn A12 im Gemeindegebiet von Stans in Richtung Innsbruck...
3 von 14
... am östlichen Beginn des Baustellenbereiches folgte sie nicht der ordnungsgemäßen Verkehrsleitung (Überleitung auf die Gegenfahrbahn)...
4 von 14
... sondern durchfuhr die aufgestellten Balken der Baustellenabsicherung.
5 von 14
... sie gelangte dadurch auf den abgesicherten Baustellenbereich. Anschließend fuhr die Frau in der Folge auf das Gelände der BEG-Baustelle und dort direkt auf einen betonierten Bahndamm.
6 von 14
Unmittelbar vor dem Tunnelende konnte sie ihren PKW zum Stillstand bringen.
7 von 14
Trotzdem ragten beide Räder der Vorderachse über die Tunnelkrone hinaus. Nur durch Glück stürzte der PKW nicht ab.
8 von 14
Im Falle eines Absturzes wäre das Fahrzeug etwa 15 Meter in die Tiefe gefallen.

Pkw auf der Inntalautobahn kurz vor Absturz

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Auto fällt auf Bahngleise: Strecke München-Salzburg teilweise gesperrt
Glück im Unglück hatte ein Autofahrer und seine Beifahrerin am Mittwochnachmittag. Beide verletzten sich nur mittelschwer, als sie auf Gleise abstürzten.
Auto fällt auf Bahngleise: Strecke München-Salzburg teilweise gesperrt
70-Jähriger verstirbt nach schwerem Unfall - Bilder
Am späten Freitagnachmittag kam es bei Haag in Oberbayern zu einem schweren Verkehrsunfall, in dessen Folge ein 70 Jahre alter Mann verstarb.
70-Jähriger verstirbt nach schwerem Unfall - Bilder
Waldbrandgefahr: Luftrettungsstaffel beobachtet Oberbayern 
Die Waldbrandgefahr ist enorm hoch, in Oberbayern gilt die höchste Warnstufe. Luftbeobachter sollen Brände schon frühzeitig entdecken. Ein Rundflug mit der Staffel …
Waldbrandgefahr: Luftrettungsstaffel beobachtet Oberbayern 
Drei Hallen in Flammen - Explosionsgefahr
Achtung, Explosionsgefahr im Landkreis Günzburg. Ein Bauernhof steht in Flammen, eine Biogas-Anlage grenzt an. 
Drei Hallen in Flammen - Explosionsgefahr

Kommentare