+
Eine Frau kam beim Wandern im schönen Berchtesgadener Land ums Leben.

71-Jährige stirbt beim Wandern in den Bergen

Ramsau - Ein Frau ist beim Bergwandern bei Ramsau im Berchtesgadener Land ums Leben gekommen. Die 71-Jährige wurde in etwa 1100 Metern Höhe tot auf einem Schneefeld gefunden.

Die erfahrene Bergwanderin habe sich wahrscheinlich bei ihrer Tour verstiegen, sei dann über das Schneefeld abgerutscht und an Erschöpfung gestorben, teilte das Polizeipräsidium Oberbayern Süd am Sonntag mit. Die letzten Meter sei die Frau offensichtlich planlos auf dem Schneefeld umhergeirrt. Sie war am Samstag allein von ihrem Wohnort Kastl im Landkreis Altötting aufgebrochen. Ihre Tochter meldete sie als vermisst, als sie am Abend nicht heimkehrte.

Die Polizei fand rasch den Wagen der Frau am Hirschbichlparkplatz. Bis zum frühen Sonntagmorgen suchten rund 30 Helfer mit einem Hubschrauber und Hunden das umliegende Gebiet ab - und kamen wahrscheinlich nur etwa 100 Meter bis 150 Meter an der entkräfteten Frau vorbei. “Das Tragische dabei ist, dass sie wahrscheinlich die Suchmannschaften bemerkt hat, aber sich selbst nicht mehr bemerkbar machen konnte“, vermutete Polizeisprecher Fritz Braun. Erst bei Tageslicht am Sonntagvormittag fanden die Helfer die Frau zwischen Blöslsteig und Teufelskopf - sie lag unweit des Weges, den die Retter in der Nacht abgesucht hatten. Für sie kam nun jede Hilfe zu spät.

dpa 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Friederike“ wütet: Feuerwehr gibt Entwarnung, aber: Zug- und S-Bahnstrecken bleiben teilweise gesperrt
Sturmtief Friederike erreicht Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
„Friederike“ wütet: Feuerwehr gibt Entwarnung, aber: Zug- und S-Bahnstrecken bleiben teilweise gesperrt
Elektronische Wasserzähler bald Pflicht? Datenschützer schlägt Alarm
Elektronische Wasseruhren kann man ablesen, ohne dass jemand die Haustür öffnen muss. Nun rühren sich jedoch Bedenken dagegen, dass Gemeinden die funkenden Zähler bald …
Elektronische Wasserzähler bald Pflicht? Datenschützer schlägt Alarm
Asylhelfer nach Verbandsentscheid frustriert: „Weniger wert als ein Putzlappen“
Ulrich Muzyk hat begonnen, einer Afghanin ehrenamtlich Nachhilfe zu geben. Nachdem er in seinem Engagement eingebremst wurde, versteht der 77-Jährige die Welt nicht mehr.
Asylhelfer nach Verbandsentscheid frustriert: „Weniger wert als ein Putzlappen“
Das macht Sarah Lombardi in einem 300-Einwohner-Ort bei Passau
Sarah Lombardi wurde bekannt durch DSDS und geriet dann mit dem Rosenkrieg mit Ex-Mann Pietro Lombardi in die Schlagzeilen. Jetzt kommt sie in eine Dorfdisko im Kreis …
Das macht Sarah Lombardi in einem 300-Einwohner-Ort bei Passau

Kommentare