+
Achtung: In Bayern steigt die Waldbrandgefahr.

Gefahr von Waldbränden steigt

München - Kaum ist der Frühling da, steigt schon die Gefahr von Waldbränden.

Die warme und weitgehend trockene Witterung erhöhe das Risiko vor allem in einigen Gegenden Unterfrankens und im Südosten des Freistaats, warnte Forstminister Helmut Brunner (CSU) am Dienstag in München.

Trockenes Gras, Nadelstreu sowie am Boden liegende Zweige sind derzeit besonders leicht entzündlich. "Bereits ein Funke oder eine achtlos weggeworfene Zigarettenkippe können einen folgenschweren Brand auslösen", sagte Brunner mit Blick auf Ausflügler, die es am Osterwochenende verstärkt in die Wälder ziehen könnte. Der Minister rief dazu auf, das von Anfang März bis Ende Oktober geltende Rauchverbot im Wald unbedingt einzuhalten. Gefährlich sind auch heiße Fahrzeug-Katalysatoren keinesfalls sollte man deshalb auf trockenem Gras parken.

Den Waldbesitzern riet Brunner, bei der Borkenkäferbekämpfung anfallendes Reisig nicht zu verbrennen, sondern abzutransportieren oder zu häckseln. Besonders waldbrandgefährdet sind lichte Kiefernbestände und die von der Bevölkerung stark frequentierten Wälder in Ballungsgebieten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fliegerbombe erfolgreich entschärft: Bewohner dürfen zurück
Eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg wurde am Freitag bei Baggerarbeiten in der Gemeinde Kastenau im Landkreis Rosenheim gefunden. 
Fliegerbombe erfolgreich entschärft: Bewohner dürfen zurück
Abgeordneten-Prozess: Auch nach zwei Jahren kein Termin
Der Abgeordnete Günther Felbinger wartet weiter auf einen Gerichtstermin. Er soll den Landtag um viel Geld betrogen haben, doch das Landgericht priorisiert andere Fälle …
Abgeordneten-Prozess: Auch nach zwei Jahren kein Termin
Bayern erhöht Ausgaben um 524 Millionen Euro
München – Durch neue Projekte summieren sich die Ausgaben des Freistaats 2018 auf 59,9 Milliarden Euro. Die CSU-Fraktion setzt dabei kleine Nadelstiche gegen die …
Bayern erhöht Ausgaben um 524 Millionen Euro
Mann lädt Frauen zu einer Medikamentenstudie ein - dann vergewaltigt er sie
Jahrelang gewann ein Mann aus Nürnberg mit einer grausamen Masche Frauen und deren Vertrauen für sich - anschließend machte er sie bewusstlos und verging sich an ihnen. 
Mann lädt Frauen zu einer Medikamentenstudie ein - dann vergewaltigt er sie

Kommentare