+
Polizisten verlassen nach dem Ende der Geiselnahme in der Nacht die JVA Straubing.

Geiselnahme in JVA Straubing unblutig beendet

Die Geiselnahme in der JVA Straubing ist in der Nacht unblutig zu Ende gegangen. Die Geisel ist frei und unverletzt, der Täter sitzt wieder in seiner Zelle.

Eine Geiselnahme im Gefängnis von Straubing ist am frühen Mittwochmorgen unblutig beendet worden. Der Täter konnte gegen 00.35 Uhr zur Aufgabe bewegt werden und befindet sich wieder in Gewahrsam, wie ein Polizeisprecher sagte.

Die Bilder der Geiselnahme

Geiselnahme im Straubinger Gefängnis - Die Bilder

Lesen Sie auch:

Geiselnahme in der JVA Straubing

Das Messer, mit dem der Mann eine Beamtin in der Justizvollzugsanstalt bedrohte, wurde sichergestellt. Die Frau ist unverletzt und wird von Psychologen betreut. Weitere Einzelheiten sollen im Laufe des Tages bekanntgegeben werden.

Der 51-Jährige wurde laut Polizei von einer speziellen Verhandlungsgruppe zur Aufgabe bewegt. Auch der Psychologe der Anstalt sei einbezogen gewesen, sagte Polizeisprecher Ludwig Stegerer in der Nacht. Zum Motiv wurden zunächst keine genaueren Angaben gemacht. Es liege nach ersten Erkenntnissen “im persönlichen Bereich“.

Spezialeinsatzkommando angefordert

Der Schwerverbrecher, der eine lebenslange Haftstrafe verbüßt, nahm am Dienstagnachmittag die 49-jährige Beamtin in der sozialtherapeutischen Abteilung in seine Gewalt.

Die Tat wurde gegen 17.35 Uhr gemeldet. Die Polizei war mit einem Großaufgebot vor Ort, darunter ein Spezialeinsatzkommando und speziell für solche Situationen geschulte Beamte. Die JVA war weiträumig abgesperrt.

Die bayerische Justizministerin Beate Merk (CSU) sagte der “Süddeutschen Zeitung“, sie werde ihre Ägyptenreise vorzeitig abbrechen und noch in der Nacht zum Mittwoch vorzeitig nach Bayern zurückkehren. Die JVA Straubing ist eine der größten Justizeinrichtungen in Bayern.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hageljäger in Bayern: So  „impfen“ sie die Gewitterwolken
Wenn Georg Vogl in die Luft geht, braut sich am Himmel etwas zusammen. Der 59-Jährige ist Hagelflieger. In 2000 Metern Höhe „impft“ er Gewitterwolken mit Silberjodid. …
Hageljäger in Bayern: So  „impfen“ sie die Gewitterwolken
Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Fast 1,4 Millionen Menschen haben das Gäubodenvolksfest in Straubing besucht. Das entspricht etwa den Zahlen der vergangenen Jahre, wie eine Sprecherin der …
Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Ein Gleitschirmflieger ist in Neumarkt in der Oberpfalz zehn Meter tief in eine Baumkrone gestürzt. Er war gerade gestartet, da überraschte ihn eine heftige Windböe.
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Da hat das schlechte Gewissen gedrückt: Ein Siebenjähriger hat seinem Vater gebeichtet, gemeinsam mit einem Freund in Nürnberg zahlreiche Autos beschädigt zu haben. …
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa

Kommentare