+
Große Feuerwehrautos darf man ohne entsprechenden Führerschein nicht fahren.

Gemeindetag begrüßt "Feuerwehr-Führerschein"

München - Der bayerische Gemeindetag hat den Beschluss zu einem "Feuerwehr-Führerschein" begrüßt.

Jetzt gehe es darum, eine unbürokratische Lösung für Feuerwehren und andere Hilfsdienste zu finden, teilte der Kommunalverband am Donnerstag in München mit.

Die Bundesregierung hatte am Mittwoch beschlossen, dass Mitglieder der Rettungsdienste künftig mit ihrer normalen Fahrerlaubnis auch Einsatzfahrzeuge bis zu 7,5 Tonnen lenken dürfen. Voraussetzung ist eine Zusatzausbildung, die billiger sein soll als der bisher notwendige Führerschein der Klasse C1.

Grund für die Neuregelung sind Nachwuchssorgen: Vor allem auf dem Land fanden Feuerwehren zuletzt zu wenige Mitglieder, die größere Feuerwehrautos steuern durften.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Zwei Autos sind am Sonntagabend in der Nähe von Friedberg ineinander gekracht und in den Straßengraben geschleudert worden. Dabei wurden sieben Menschen verletzt, bei …
Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Auf dem Weg zu einem Einsatz in Schweinfurt ist ein Polizist mit dem Streifenwagen frontal gegen eine Hausmauer geprallt und schwer verletzt worden.
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Bei einem Dachstuhlbrand in Helmbrechts (Landkreis Hof) sind sechs Menschen leicht verletzt worden.
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen
Immer weniger Menschen wollen in Kirchenchören singen - und nach der Einschätzung von Kirchenmusikern ist das nicht das einzige Problem.
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen

Kommentare