+
Die bayerische Justiz stellt eine wachsende Zahl alter Menschen unter Betreuung.

Gerichte ordnen Betreuung für immer mehr alte Menschen an

München - Die bayerische Justiz stellt eine wachsende Zahl alter Menschen unter Betreuung.

Im vergangenen Jahr ordneten die Gerichte für mehr als 67 400 Bürger eine Betreuung an. Das war im Vergleich zu 2007 ein Zuwachs von 3,9 Prozent, wie Justizministerin Beate Merk (CSU) am Freitag mitteilte. Den Trend gebe es seit einigen Jahren im gesamten Bundesgebiet, sagte ein Sprecher dazu. Hauptursache sei wahrscheinlich die Alterung der Gesellschaft.

Insgesamt stehen in Bayern mittlerweile 185 000 Bürger unter Betreuung. Alte Menschen stellten die größte Gruppe. Bei vielen davon werde die Betreuung wegen Altersdemenz angeordnet, sagte der Sprecher. "Die Gerichte ordnen das nicht leichtfertig an. Die Rahmenbedingungen haben sich nicht geändert."

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Autofahrerin stirbt nach Zusammenstoß mit Rübensattelzug
Eine Autofahrerin ist in Asbach-Bäumenheim (Landkreis Donau-Ries) beim Zusammenstoß mit einem Sattelzug ums Leben gekommen.
Autofahrerin stirbt nach Zusammenstoß mit Rübensattelzug
Auf Gegenfahrbahn geraten: Autofahrerin (23) stirbt
Eine 23 Jahre alte Autofahrerin ist bei einem Unfall nahe Rotthalmünster (Landkreis Passau) ums Leben gekommen.
Auf Gegenfahrbahn geraten: Autofahrerin (23) stirbt
Zwölf Jahre Haft für Bluttat an junger Mutter aus Freyung 
Für den tödlichen Messerangriff auf seine frühere Freundin hat das Landgericht Passau den 23 Jahre alten Täter zu zwölf Jahren Haft wegen Totschlags verurteilt.
Zwölf Jahre Haft für Bluttat an junger Mutter aus Freyung 
Angler ertrinkt - Taucher findet seine Leiche
Er wollte in Lohr am Main über Nacht angeln und ist ertrunken: Der Leichnam eines 57-Jährigen wurde am Sonntagnachmittag von einem Taucher auf dem Grund des Mains …
Angler ertrinkt - Taucher findet seine Leiche

Kommentare