+
Bei der Waffenmesse in Nürnberg wurden 15 Gewehre gestohlen.

Polizei: Teure Raritäten

15 Gewehre auf Waffenmesse gestohlen

Nürnberg - Unbekannte haben bei einem Stand der Nürnberger Waffenmesse 15 Gewehre gestohlen.

Die mehrere hunderttausend Euro teuren Sammlerstücke eines österreichischen Herstellers seien in der Nacht zum Freitag kurz vor Eröffnung der Messe entwendet worden, teilte die Polizei mit. Den Waffendieben seien handgefertigte Einzelstücke in die Hände gefallen.

“Das waren teure Raritäten“, sagte eine Polizeisprecherin.
Einige der in versperrten Glasvitrinen aufbewahrten Jagdwaffen seien mit Silber-Ziselierung versehen gewesen. Alle Waffen seien funktionstüchtig. Außerdem fehlten mehrere Messer und Manschettenknöpfe. Die zu den Gewehren passende Munition hätten der oder die Täter dagegen nicht angerührt. Eine fünfköpfige Ermittlungsgruppe der Kripo habe sofort mit der Untersuchung des Falles begonnen. Das geschädigte Unternehmen hat nach Polizeiangaben seinen Sitz in Wien.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Ein Mitarbeiter eines Supermarktes räumt Bananen aus einer Kiste. Unter den Südfrüchten entdeckt er Päckchen - gefüllt mit Kokain. Bei diesem einen Fund bleibt es aber …
Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord beteiligte sich an einer bayernweiten Kontroll- und Fahndungsaktion. Dabei nahmen sie vor allem Fernreisebusse ins Visier. 
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Ein jahrelanger Nachbarschaftsstreit in Unterfranken scheint zu eskalieren. Nun hat ein Mann seinem Nachbarn Schweinehoden an die Haustür gehängt. 
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova
Mit einer Verfolgungsjagd und einem riskanten Fahrmanöver hat ein Möchtegern-Casanova in Oberfranken die Handynummer einer Autofahrerin bekommen wollen.
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova

Kommentare