Großaufgebot der Polizei bei illegalem Konzert

Kaufbeuren/Kempten - Ein illegales Konzert einer Band aus der rechten Szene hat in Kaufbeuren ein Großaufgebot Polizei auf den Plan gerufen.

400 Hooligans und Anhänger der rechten Szene besuchten die Veranstaltung am Samstag, wie die Polizei Kempten am Sonntag mitteilte.

Schon bei der Anreise randalierten den Angaben zufolge einige Konzertbesucher auf einem Bahnhof in Kaufering und belästigten Zugpersonal. Bei dem Konzert selbst sei es zu keinen besonderen Vorkommnissen gekommen.

Von mehr als 50 Teilnehmern seien Personalien aufgenommen worden. Elf Hooligans würden wegen der Verwendung von verfassungswidrigen Kennzeichen sowie Beleidigung angezeigt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brand in Flüchtlingsunterkunft: Brandursache wohl geklärt
Zwei Menschen wurden am Montag bei einem Brand in einer Flüchtlingsunterkunft verletzt. Jetzt gibt es mehr Details über die Brandursache. 
Brand in Flüchtlingsunterkunft: Brandursache wohl geklärt
Brutaler Mord in Asylunterkunft: Staatsanwaltschaft fordert lebenslange Haft
Gefesselt, geknebelt und dann erstochen. Im Prozess um den gewaltsamen Tod in einer Asylunterkunft wurden vor Gericht die ersten Plädoyers gesprochen.
Brutaler Mord in Asylunterkunft: Staatsanwaltschaft fordert lebenslange Haft
Prostituierten-Mörder von Nürnberg: Jetzt steht der Prozessbeginn fest
Im Mai 2017 soll er zwei Prostituierte ermordet haben. Im Mai beginnt in Nürnberg der Prozess gegen den 21-Jährigen.
Prostituierten-Mörder von Nürnberg: Jetzt steht der Prozessbeginn fest
Verurteilter Reichsbürger: Gericht versteigert Haus und Wohnung
Weil er auf Polizisten geschossen, und einen dabei sogar getötet hatte, war der Reichsbürger Wolfgang P. zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Jetzt hat das …
Verurteilter Reichsbürger: Gericht versteigert Haus und Wohnung

Kommentare