+
Der Hammermörder von Nürnberg muss lebenslang ins Gefängnis.

Hammermörder bekommt lebenslange Haftstrafe

Nürnberg - Der Angeklagte im Nürnberger Hammermord-Prozess ist zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt worden.

Allerdings sei es wahrscheinlich, dass der Mann nach 15 Jahren aus dem Gefängnis entlassen werde, sagte der Vorsitzende Richter am Dienstag.

Das Landgericht Nürnberg-Fürth sah es als erwiesen an, dass der 36 Jahre alte Berufssoldat an Ostern 2008 seine Ex-Freundin mit einem Hammer erschlagen hatte. Er habe die wehrlose 28-Jährige heimtückisch ermordet, hieß es.

Mit dem Urteil folgte das Gericht weitestgehend den Forderungen des Staatsanwaltes. Die Verteidigung hatte auf Totschlag plädiert und sechs Jahre Haft gefordert.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frost-Woche mit bis zu minus 22 Grad steht bevor - doch dann wird es frühlingshaft
Bayern bleibt ein unangenehmes Wetter erhalten. Ein Meteorologe warnt vor Kältetoten und Temperaturen um minus 20 Grad. Zur Wetter-Prognose.
Frost-Woche mit bis zu minus 22 Grad steht bevor - doch dann wird es frühlingshaft
Mutter verunglückt mit Kind auf der Autobahn - Zwei Zeugen sterben bei dem Versuch zu helfen
Zwei Männer sind bei dem Versuch einer Mutter und ihrem Kind nach einem Unfall auf der Autobahn zu helfen ums Leben gekommen. 
Mutter verunglückt mit Kind auf der Autobahn - Zwei Zeugen sterben bei dem Versuch zu helfen
Tödlicher Unfall: Frau verliert Bewusstsein und fährt in Eisenzaun
Nach einem Unfall im schwäbischen Memmingen ist eine Frau im Krankenhaus gestorben.
Tödlicher Unfall: Frau verliert Bewusstsein und fährt in Eisenzaun
Lawinen-Gefahr in den Alpen: Mäßig bis gering - darauf sollten Skifahrer trotzdem achten
Lawinen in Bayern und Tirol: Hier erfahren Sie alles zu Lawinenwarndienst, Gefahrenstufe und aktueller Lage in unserem Ticker.
Lawinen-Gefahr in den Alpen: Mäßig bis gering - darauf sollten Skifahrer trotzdem achten

Kommentare