+
Das Aquarell "Hofanlage am Fluss" von Adolf Hitler wurde versteigert.

Hitler-Aquarelle bei umstrittener Auktion versteigert

Nürnberg - Bei einer umstrittenen Auktion sind am Samstag in Nürnberg zwei Aquarelle von Adolf Hitler versteigert worden.

Den Zuschlag für die beiden Bilder “Gehöft“ und “Hofanlage am Fluss“ erhielt ein Bieter, der insgesamt 32.000 Euro für die Aquarelle zahlt. Auktionator Herbert Weidler verteidigte die Versteigerung, die in Nürnberg für Kritik gesorgt hatte.

Verglichen mit der Nutzung des ehemaligen Reichsparteitagsgeländes, beispielsweise für Parkplätze, handele es sich lediglich um eine “Vermarktung im Kleinen“, sagte Weidler.

Der spätere Nazi-Diktator Hitler wollte ursprünglich Maler werden, war aber mit seiner Bewerbung für die Wiener Kunstakademie gescheitert. Erst kürzlich waren in England 13 seiner Bilder für umgerechnet mehr als 100 000 Euro versteigert worden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück
Ein 59-jähriger Landwirt ist am Samstag in Neukirchen beim Heiligen Blut (Landkreis Cham) tödlich verunglückt.
59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück
29-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 20 im Landkreis Rottal-Inn ist ein 29-Jähriger ums Leben gekommen.
29-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Notfall: Augsburger Hauptbahnhof in der Früh komplett gesperrt
Augsburg - Der Hauptbahnhof in Augsburg ist am Sonntagmorgen für eine knappe Stunde komplett gesperrt gewesen.
Notfall: Augsburger Hauptbahnhof in der Früh komplett gesperrt
ICE steht „brennend“ auf Brücke - aus einem guten Grund
Ein ICE steht auf der Froschgrundsee-Talbrücke bei Weißenbrunn, Rauch steigt aus den Waggons auf, ein spektakulärer Notfall - allerdings nur zu Übungszwecken. 
ICE steht „brennend“ auf Brücke - aus einem guten Grund

Kommentare