+
Das Aquarell "Hofanlage am Fluss" von Adolf Hitler wurde versteigert.

Hitler-Aquarelle bei umstrittener Auktion versteigert

Nürnberg - Bei einer umstrittenen Auktion sind am Samstag in Nürnberg zwei Aquarelle von Adolf Hitler versteigert worden.

Den Zuschlag für die beiden Bilder “Gehöft“ und “Hofanlage am Fluss“ erhielt ein Bieter, der insgesamt 32.000 Euro für die Aquarelle zahlt. Auktionator Herbert Weidler verteidigte die Versteigerung, die in Nürnberg für Kritik gesorgt hatte.

Verglichen mit der Nutzung des ehemaligen Reichsparteitagsgeländes, beispielsweise für Parkplätze, handele es sich lediglich um eine “Vermarktung im Kleinen“, sagte Weidler.

Der spätere Nazi-Diktator Hitler wollte ursprünglich Maler werden, war aber mit seiner Bewerbung für die Wiener Kunstakademie gescheitert. Erst kürzlich waren in England 13 seiner Bilder für umgerechnet mehr als 100 000 Euro versteigert worden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Dominik ist Handball-Schiedsrichter in Bayern. In seinem Gastbeitrag beschreibt er zwei Erlebnisse, die er nicht vergessen wird: Schubsende Spieler, die von ihren Eltern …
Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Dem Vaquita-Delfin droht die Ausrottung - deshalb wirbt der Tiergarten Nürnberg um Unterstützung für eine internationale Rettungsaktion für die Meeressäuger.
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Badeverbot an oberfränkischem See
Der Naturbadesee im oberfränkischen Frensdorf ist vorerst für Badegäste gesperrt. Schuld sind Bakterien, die Allergien, Hautreizungen und mehr auslösen können. 
Badeverbot an oberfränkischem See
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Ein nicht angeleinter Hund hat einen 83-Jährigen angegriffen und in den Kopf gebissen. Die Halterin sah tatenlos zu und verschwand - nach ihr wird nun gesucht. 
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf

Kommentare