+
In Großostheim starb ein Hund in den Flammen - zuvor hatte er Bewohner auf eine Feuer aufmerksam gemacht.

Hund rettet Familie vor Feuer und stirbt in den Flammen

Großostheim - Seinen treuen Dienst hat ein Hund am Sonntag in Großostheim (Landkreis Aschaffenburg) mit dem Leben bezahlt.

Mit lautem Bellen warnte er die Bewohner eines Einfamilienhauses vor einem Feuer. Während sich die Familie retten konnte, verendete das Tier in den Flammen.

Wie die Polizei in Würzburg berichtete, war das Feuer am frühen Sonntagmorgen aus noch ungeklärter Ursache im Keller ausgebrochen. Das laute Bellen des Hundes riss das Ehepaar aus dem Schlaf. Überall war zu diesem Zeitpunkt schon dicker Rauch. Über eine Leiter gelangten die Eheleute mit Hilfe eines Nachbarn aus dem Obergeschoss ins Freie.

Der Sohn konnte sich aus seiner Einliegerwohnung im Keller ebenfalls rechtzeitig in Sicherheit bringen. Den Hund aber konnte niemand mehr retten, da Hitze und dichter Rauch den Zugang zum Erdgeschoss unmöglich machten.

Die Feuerwehrleute fanden das Tier bei den Löscharbeiten schließlich tot am Boden liegend. Das Feuer richtete Sachschaden in Höhe von rund 100 000 Euro an.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehrere Fahrzeuge müssen ausweichen: Geisterfahrer-Unfall endet glimpflich
Ein Geisterfahrer hat am Montag auf der Autobahn 7 im Allgäu mehrere Autos gestreift und ist dann mit einem weiteren Wagen zusammengestoßen.
Mehrere Fahrzeuge müssen ausweichen: Geisterfahrer-Unfall endet glimpflich
180 Kilo gefunden: Koks-Mafia beliefert Supermarkt
Die Polizei ermittelt gegen einen Drogenring, der Kokain über Bananenkisten an Supermärkte liefert. Es geht um Waren im Wert von zehn Millionen Euro.
180 Kilo gefunden: Koks-Mafia beliefert Supermarkt
Tödlicher Unfall mit zwei jungen Frauen: Verursacher nun vor Gericht
Knapp ein Jahr nach dem Unfall, der zwei junge Frauen das Leben kostete, steht der Fahrer des anderen Autos vor Gericht. Auch ein anderer Mann muss sich verantworten.
Tödlicher Unfall mit zwei jungen Frauen: Verursacher nun vor Gericht
Panzerfäuste im Wald gefunden
Mitarbeiter eines Sprengkommandos haben in einem Wald bei Hauzenberg (Landkreis Passau) fünf Panzerfäuste aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt.
Panzerfäuste im Wald gefunden

Kommentare