+
Süßer Hundenachwuchs - doch wenn die Vaterschaftsfrage ungeklärt ist, haben die Menschen-Eltern möglicherweise Scherereien.

Hunde zum Vaterschaftstest: Freispruch für Rüden

Memmingen - In einem kuriosen Rechtsstreit hat das Landgericht Memmingen bei zwei Hunden einen Vaterschaftstest gemacht - denn die Nachbarswelpen hatten mit beiden eine verblüffende Ähnlichkeit...

Wie das Gericht am Dienstag mitteilte, hatte eine Frau aus dem Unterallgäu zwei Hundehalter aus der Nachbarschaft angezeigt, nachdem ihre Hündin drei Welpen auf die Welt gebracht hatte. Sie sei der Überzeugung gewesen, dass zwei der kleinen Welpen den Nachbarshunden Smoke und Leo "verblüffend ähnlich" sehen, teilte das Gericht mit. Die Unschuld beider Rüden sei inzwischen durch ein Gutachten bewiesen worden. Tiermedizinisch sei es tatsächlich möglich, dass Hunde aus einem Wurf von verschiedenen Vätern abstammen. Die Klägerin aus einem kleinen Ort bei Erkheim hatte den Nachbarn vorgeworfen, nicht ausreichend auf ihre Hunde aufgepasst zu haben. Sie forderte von den beiden Haltern der mutmaßlichen Väter der Welpen Schadensersatz.

Das Amtsgericht Memmingen hatte die Klage abgewiesen. Die Klägerin hätte ihre läufige Hündin, die als Hofhund auf dem Bauernhof ihres Mannes gehalten wird, einsperren müssen. Mit diesem Urteil war die Frau nicht einverstanden und legte Berufung ein. Als das Landgericht in der Berufungsverhandlung durch das Gutachten zu dem Ergebnis kam, dass weder Smoke noch Leo als Vater der Welpen in Frage kommen, nahm die Klägerin ihre Berufung zurück.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schon wieder Brandstiftung in Milbertshofen? Polizei ermittelt
In einem Appartmenthaus in Milbertshofen hat es Donnerstagnacht gebrannt - nicht zum ersten Mal. die Polizei hat nun Ermittlungen wegen des Verdachts auf Brandstiftung …
Schon wieder Brandstiftung in Milbertshofen? Polizei ermittelt
Unwetter in Bayern: Bauarbeiter unter Gerüst verschüttet - Kran stürzt auf Schulweg
Es wird ungemütlich: Wetterexperten rechnen für die kommenden Tage mit stürmischem Winterwetter und gefährlicher Glätte. Der DWD warnt nun vor schwerem Gewitter mit …
Unwetter in Bayern: Bauarbeiter unter Gerüst verschüttet - Kran stürzt auf Schulweg
Aiwanger: Volksbegehren startet im Januar
Hängepartie um die Straßenausbaubeiträge: Die Freien Wähler sind im Landtag auch in einem zweiten Anlauf gescheitert, diese Gebühren abzuschaffen. Noch im Januar wollen …
Aiwanger: Volksbegehren startet im Januar
Bildungsausgaben: Kein Bundesland kann Bayern folgen
Kein Bundesland gibt mehr Geld für die Bildung aus als Bayern. Knapp ein Siebtel der deutschen Bildungsausgaben stammt aus dem Freistaat.
Bildungsausgaben: Kein Bundesland kann Bayern folgen

Kommentare