+
Täuschend echt: eine sogenannte Softair-Waffe

Jugendliche beschießen sich mit Softair-Waffen

Die Polizei hat “Kriegsspiele“ von Jugendlichen in Unterfranken beendet.

An einer Hütte in der Nähe von Urspringen (Landkreis Main-Spessart) hatten sich am Samstagnachmittag sechs Jugendliche im Alter zwischen 13 und 15 Jahren gegenseitig mit sogenannten Softair-Waffen beschossen. Die täuschend echt aussehenden Pistolen und Maschinenpistolen fallen nach Angaben der Polizei vom Sonntag in Würzburg zwar nicht unter das Waffengesetz. Seit April 2008 dürfen jedoch auch Softair- und ähnliche Waffen jedoch nicht mehr außerhalb von Wohnungen oder umzäunten Grundstücken mitgeführt werden. Die Polizei schickte die Kinder nach Hause und erstattete Anzeige.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Doppelmord in Traunreut: Hier schaut der Verdächtige einfach zu
Während Samstagnacht ein Großaufgebot in Traunreut nach einem Unbekannten suchte, der in der Kneipe Hex-Hex ein Blutbad angerichtet hatte, stand der mutmaßliche Täter …
Doppelmord in Traunreut: Hier schaut der Verdächtige einfach zu
Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei
In der Nähe des Augsburger Hauptbahnhofes sind am Montagmittag zwei Züge zusammengestoßen. Ein Lokführer wurde verletzt, die Ursache für den Unfall steht nun fest. Die …
Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei
Prozess: Ehestreit wegen Küsschen-Mail eskaliert - Frau tot
Eine zu Wutausbrüchen neigende Frau ist vollkommen ausgerastet, als ihr Ehemann sie mit einer Küsschen-Mail eines fremden Mannes konfrontiert hat. Der Streit endete in …
Prozess: Ehestreit wegen Küsschen-Mail eskaliert - Frau tot
Mädchenrealschule in Rosenheim evakuiert
Großeinsatz an der Mädchenrealschule in Rosenheim: Am Vormittag musste die Schule evakuiert werden, weil 20 Schülerinnen über Atemwegsprobleme klagten. 
Mädchenrealschule in Rosenheim evakuiert

Kommentare