+
Lebenslang hinter Gitter muss ein Rentner, weil er seine Frau ermordete.

Lebenslang für Rentner nach Mord an Ehefrau

Deggendorf - Wegen der Verbrennung seiner schlafenden Ehefrau ist am Freitag ein 64 Jahre alter Mann vom Landgericht Deggendorf zu lebenslanger Haft verurteilt worden.

Der Rentner wurde des Mordes und weiterer Straftaten schuldig gesprochen. Der Mann hatte im vergangenen September seine 54 Jahre alte Frau mit Benzin übergossen und angesteckt. Sie starb kurze Zeit später in einer Klinik.

Bei dem Feuer in einem Wohnblock im niederbayerischen Viechtach (Landkreis Regen) hatte auch der 64-Jährige schwere Brandverletzungen erlitten. Vor Gericht schwieg der Rentner zunächst, hatte dann aber ausgesagt, dass er nach einem Ehestreit seine Frau und sich selbst töten wollte.

Nach den Ermittlungen nutzte der Ehemann bei dem Mordanschlag aus, dass seine Frau schwerhörig war und ein Schlafmittel eingenommen hatte. Hintergrund sollen länger dauernde Eheprobleme gewesen sein. Der Mann soll finanzielle Einbußen befürchtet haben, falls sich seine Partnerin von ihm trennte.

Mit dem Urteil folgte die Strafkammer weitgehend dem Antrag der Staatsanwaltschaft. Allerdings stellten die Richter nicht die besondere Schwere der Schuld fest, wie dies der Staatsanwalt ebenfalls gefordert hatte. In diesem Fall hätte der Rentner nicht bereits nach 15 Jahren auf Bewährung aus dem Gefängnis entlassen werden können. Sein Verteidiger hatte auf Totschlag plädiert.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bahnsteig nach Oberleitungsschaden evakuiert: Weiter Einschränkungen im Zugverkehr
Wegen einer gerissenen Oberleitung ist der Zugverkehr am Würzburger Hauptbahnhof am späten Sonntagnachmittag bis auf Weiteres eingestellt worden.
Bahnsteig nach Oberleitungsschaden evakuiert: Weiter Einschränkungen im Zugverkehr
Panoramatour mit fatalem Ausgang: Mann (53) fällt vom Rad und stirbt
Ein 53 Jahre alter Teilnehmer der „Panoramatour Oberpfälzer Wald“ ist am Sonntag von seinem Fahrrad gestürzt und und hat sich dabei tödlich verletzt.
Panoramatour mit fatalem Ausgang: Mann (53) fällt vom Rad und stirbt
Unfall auf A6: Mann überschlägt sich mit Auto und stirbt
Ein 71 Jahre alter Autofahrer ist am Sonntagmorgen bei einem Unfall auf der A6 ums Leben gekommen.
Unfall auf A6: Mann überschlägt sich mit Auto und stirbt
Polizei macht Routinefahrt - Plötzlich steht Mann mit Granate vor ihr
Mit einer Granate aus dem Zweiten Weltkrieg hat ein 31-Jähriger  in Aschaffenburg für einen Schockmoment gesorgt. Es drohte die Räumung mehrerer Gebäude.
Polizei macht Routinefahrt - Plötzlich steht Mann mit Granate vor ihr

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.