Mädchen fällt vom Balkon- und überlebt

Garching an der Alz – Riesiges Glück hatte ein siebenjähriges Mädchen, das in Garching an der Alz (Kreis Altötting) vom Balkon stürzte: Es blieb nahezu unverletzt. Die Polizei ermittelt, wie es zu dem Unfall kommen konnte.

Ihr Schutzengel muss ihr zu Hilfe geeilt sein: Wie durch ein Wunder überlebte ein siebenjähriges Mädchen aus Garching an der Alz, als es aus dem zweiten Stock eines Mehrfamilienhauses stürzte. Die Siebenjährige fiel sechs Meter in die Tiefe, trug aber nur Prellungen davon. Die Rettungskräfte brachten sie zur Beobachtung ins Kreiskrankenhaus Altötting, doch sie konnte schon bald wieder nach Hause gehen.

Das Mädchen hatte auf dem Balkon der elterlichen Wohnung gespielt, die in einer Hochhaussiedlung von Garching liegt. Plötzlich gab das Holzgeländer nach, das Kind konnte sich nicht mehr halten und stürzte ab. Das Geländer muss wohl morsch gewesen sein, teilte die Polizei in Altötting mit.

Beim Aufprall hatte die Siebenjährige großes Glück: Sie landete in einem Blumenbeet, das kurz vorher mit frischer Erde befüllt und bepflanzt worden war. Der weiche Untergrund dämpfte so gut, dass das Kind mit nur leichten Blessuren gleich wieder aufstehen konnte.

Nun ermittelt die Polizeiinspektion Altötting wegen fahrlässiger Körperverletzung – bislang gegen Unbekannt. Denn es ist noch nicht klar, wer für den Zustand des Balkons – und damit für das morsche Holzgeländer – verantwortlich ist. Sobald die Beamten ihre Ermittlungen abgeschlossen haben, kümmert sich die Staatsanwaltschaft Traunstein um den Fall. In Garching ist man aber derweil nur froh, dass der Schutzengel des Mädchens so gut aufgepasst hat.

Nina Gut

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Drei Lawinenabgänge in Bayern - Verunglückter stirbt in Krankenhaus
Am Sonntag kam es zu drei gefährlichen Lawinenabgängen. Ein 30-Jähriger erlag infolgedessen seinen Verletzungen. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wo Sie vorsichtig …
Drei Lawinenabgänge in Bayern - Verunglückter stirbt in Krankenhaus
Zug prallt frontal gegen Auto: Drei Menschen verletzt
Bei einem Auto-Unfall mit einem Regionalzug, sind am Sonntagabend drei Personen verletzt worden, zwei davon schwer. Die Zugstrecke musste gesperrt werden.
Zug prallt frontal gegen Auto: Drei Menschen verletzt
Mehrere Lawinenabgänge: Ein Toter am Geigelstein
Vier verschüttete Skifahrer konnten gerettet werden, allerdings kam für einen Mann am Geigelstein jede Hilfe zu spät.  
Mehrere Lawinenabgänge: Ein Toter am Geigelstein
Auto fährt in Baustellenende - Arbeiter stirbt
Tragischer Unfall auf der A3: Beim Zusammenstoß eines Autos mit dem Fahrzeug eines Verkehrssicherungsdienstes starb an einer Baustelle ein Arbeiter.
Auto fährt in Baustellenende - Arbeiter stirbt

Kommentare