Mann bei Waldarbeiten verschüttet und gestorben

Pressig - Ein Mann wurde bei Waldarbeiten einen Meter tief in der Erde verschüttet. Kollegen und die Feuerwehr konnten ihn nicht rechtzeitig ausgraben.

Bei Waldarbeiten in Pressig (Landkreis Kronach) ist am Samstagnachmittag ein Mann tödlich verunglückt. Wie das Bayerische Rote Kreuz in Kronach mitteilte, wurde das Opfer rund einen Meter tief in der Erde verschüttet. Arbeitskollegen und die Feuerwehr haben den Mann nicht rechtzeitig ausgraben können.

Wie es zu dem Unfall kam, war zunächst unklar. Die Polizei Coburg konnte vorerst keine Angaben zu dem Vorfall machen und verwies auf die Ermittlungen der Kriminalpolizei. Die Bergung des Leichnams aus dem schwer zugänglichen Gebiet übernahm das Technische Hilfswerk.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Monika Gruber stinksauer: So fies werden meine Fans abgezockt
Kabarettistin Monika Gruber ist Kult. Karten für ihre Touren sind blitzschnell ausverkauft. Fans tun alles für die begehrte Ware - und werden übel abgezockt. Die …
Monika Gruber stinksauer: So fies werden meine Fans abgezockt
59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück
Ein 59-jähriger Landwirt ist am Samstag in Neukirchen beim Heiligen Blut (Landkreis Cham) tödlich verunglückt.
59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück
29-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 20 im Landkreis Rottal-Inn ist ein 29-Jähriger ums Leben gekommen.
29-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Notfall: Augsburger Hauptbahnhof in der Früh komplett gesperrt
Augsburg - Der Hauptbahnhof in Augsburg ist am Sonntagmorgen für eine knappe Stunde komplett gesperrt gewesen.
Notfall: Augsburger Hauptbahnhof in der Früh komplett gesperrt

Kommentare