+
Breitbandkabel in einem Rechenzentrum.

Gemeindetag fordert schnelleres Internet

München - Der Bayerische Gemeindetag fordert eine schnelle Nachbesserung des Breitband-Förderprogramms für schnelle Internet-Verbindungen auf dem Land.

Haupthindernis sei das bürokratische Antragsverfahren mit sechs verschiedenen Einzelschritten, kritisierte Gemeindetagspräsident Uwe Brandl (CSU) am Freitag. "Wenn an dem komplizierten Verfahren nicht substanziell etwas geändert wird, wird das Bayerische Förderprogramm ein Flop", warnte Brandl. Der Gemeindetag will nun mit Wirtschaftsminister Martin Zeil (FDP) verhandeln.

Trotz Förderprogramms wird der Ausbau des schnellen Internets in Bayern erst in 20 Gemeinden gefördert. Bei 280 anderen Förderprojekten handelt es sich lediglich um Gutachten. Der Gemeindetag kritisiert besonders die Vorschrift, dass die Gemeinden die Aufträge "technologieneutral" ausschreiben müssen. Das bedeutet im Klartext, dass neben der Telekom und ihrem Glasfasernetz auch andere Internetanbieter berücksichtigt werden müssen, die schnelles Internnet über Funk anbieten. Da es in vielen Regionen Bayerns aber großen Widerstand gegen Mobilfunkmasten gibt, würden viele Bürgermeister am liebsten von vornherein Glasfaserkabel der Telekom verlegen lassen. "Wir müssen Geld in den realen Ausbau des Glasfasernetzes fließen lassen", sagte Brandl.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Razzia bei Security von Erstaufnahme-Einrichtung
Gegen die Security der Erstaufnahme für Asylbewerber in Donauwörth wird ermittelt. Die Polizei Dillingen hat am Mittwoch eine Razzia durchgeführt.
Razzia bei Security von Erstaufnahme-Einrichtung
Mercedes brennt auf der A93 aus - Autobahn Richtung München komplett gesperrt
Hohe Rauchschwaden auf der Autobahn: Ein Wagen brannte am Mittwoch auf der A93 lichterloh. 
Mercedes brennt auf der A93 aus - Autobahn Richtung München komplett gesperrt
Hakenkreuze und fremdenfeindliche Sprüche: Jugendliche gestehen Graffitis
Jugendliche sprühen Hakenkreuze und ausländer- und judenfeindliche Sprüche quer durch Kürnach - Täter offenbar geständig.
Hakenkreuze und fremdenfeindliche Sprüche: Jugendliche gestehen Graffitis
Vater tot, Sohn schwer verletzt: Sie sind wohl Opfer eines illegalen Autorennens
Ein Vater stirbt vor Augen seines Sohnes (10) bei einem Horror-Unfall in Achslach. Der Zehnjährige liegt schwer verletzt im Krankenhaus. Jetzt hat die Polizei einen …
Vater tot, Sohn schwer verletzt: Sie sind wohl Opfer eines illegalen Autorennens

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.