Millionengewinn in der Küchenschürze

Kempten - Einen Glücksspirale-Gewinn im Wert von 2,1 Millionen Euro hat eine Allgäuer Lottospielerin mehr als einen Monat unentdeckt in ihrer Küchenschürze mit sich herumgetragen.

Erst am Freitag, als sie einen neuen Mehrwochenschein abgab und dabei den abgelaufenen Tippzettel noch einmal überprüfen ließ, stieß sie auf den zweifachen Millionengewinn. "Da ist ein größerer Gewinn drauf, den müssen Sie direkt bei der Zentrale anfordern", wurde ihr in der Annahmestelle gesagt. Sie habe zunächst an einen Lottogewinn gedacht und zu Hause dann festgestellt, dass es der Sofortrentengewinn bei der Glücksspirale war.

Diesen kassiert die Hausfrau nun als Einmalbetrag, wie die Staatliche Lotterieverwaltung in München mitteilte. Das Dach des Hauses der Familie soll jetzt neu isoliert werden, die Tochter soll ein "vernünftiges" Auto bekommen - und die Küchenschürze soll weiter als Aufbewahrungsort für Tippscheine dienen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Nachdem eine Fliegerbombe nahe des Krankenhauses in Schwandorf gefunden wurde, laufen die Vorbereitungen für die Evakuierung an. Am kommenden Samstag soll die Bombe …
Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Eine volltrunkene Frau fuhr äußerst rasant in einen Kreisverkehr ein - und fiel mit diesem riskanten Manöver glücklicherweise einer vorbeifahrenden Polizeistreife auf. 
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Vor rund einem Jahr gehörte Linus Förster noch zu den führenden Köpfen der SPD in Bayern - nun droht ihm wegen mehrerer mutmaßlichen Sexualverbrechen eine langjährige …
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor
Weil ein Mitarbeiter das Tor einer Schleuse deutlich zu früh schloss, entstand womöglich ein immenser Schaden an einem Schiffsrumpf.  
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor

Kommentare