Mysteriös: Auto treibt im Innkanal

Töging - Ein im Innkanal treibendes Auto hat der Polizei in Töging im Landkreis Altötting in der Osternacht Rätsel aufgegeben.

Zwei Passanten hatten laut Mitteilung am frühen Sonntagmorgen die Beamten alarmiert, als sie den Wagen mit angeschaltetem Abblendlicht, Innenbeleuchtung und Warnblinkanlage im Wasser sahen. Rund 140 Helfer der Feuerwehr, Retter des Bayerischen Roten Kreuzes, ein Notarzt sowie ein Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera waren im Einsatz.

Das Auto blieb jedoch zunächst verschwunden. An einer sonst mit Kette gesicherten Bootseinlegestelle fehlten Schloss und Sicherungsbolzen. Möglicherweise sollte das Auto versenkt werden, hieß es.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Seit Jahren gesuchter Drogendealer verhaftet
Bereits 2011 wurde der Drogendealer festgenommen, allerdings gelang ihm die Flucht und er tauchte unter. Nun konnte die Polizei den 40-Jährigen verhaften. 
Seit Jahren gesuchter Drogendealer verhaftet
Asylbewerber auf Güterzug versteckt
Gleich 30 Asylbewerber haben sich auf einem Güterzug versteckt. Die Polizei entdeckte sie bei einer Kontrolle im Landkreis Rosenheim. 
Asylbewerber auf Güterzug versteckt
Verletzte und Vermisste bei Brand eines Wohnhauses
Bei einem Wohnhausbrand wurden sechs Personen verletzt, ein Bewohner wird vermisst. Wegen Einsturzgefahr kann die Feuerwehr das Gebäude nicht komplett absuchen. 
Verletzte und Vermisste bei Brand eines Wohnhauses
Happy End nach Kontaktanzeige: Trauerschwan hat neuen Gefährten
Die tierische Kontaktanzeige für einen einsamen Trauerschwan war erfolgreich. Er hat nun einen neuen Partner gefunden und das erste Treffen lief gut. 
Happy End nach Kontaktanzeige: Trauerschwan hat neuen Gefährten

Kommentare