Koalition in Österreich perfekt!

Koalition in Österreich perfekt!
+
Achtung, Lawinengefahr!

Nach Schneefällen: Lawinengefahr ist gestiegen

Oberstdorf - Nach starken Schneefällen und kräftigem Wind ist die Lawinengefahr in den Allgäuer Alpen nochmals gestiegen.

Oberhalb der Waldgrenze herrscht nach Angaben des Lawinenwarndienstes Bayern vom Donnerstag große Lawinengefahr und damit die zweithöchste der insgesamt fünf Stufen. Ein einzelner Skifahrer könne auf dem verwehten Neuschnee bereits eine Schneebrettlawine auslösen. Auch im übrigen bayerischen Alpenraum sei die Lawinengefahr in den höheren Lagen erheblich (Stufe 3). Sollte es weiter schneien, rechnen die Experten damit, dass die Gefahr bis zum Wochenende weiter steigt. Seit Wochenbeginn fiel in den Hochlagen eine erhebliche Menge Schnee. Auf der Zugspitze waren es den Angaben zufolge 1,20 Meter. Auf Deutschlands höchstem Berg (2962 Meter) wurden am Donnerstag 5 Meter Schnee gemessen. Auf dem Nebelhorn bei Oberstdorf (2224 Meter) waren es 3,50 Meter. Da das Neuschneepaket oberhalb von 1600 Metern auf der vereisten Altschneeunterlage nur aufliegt und sich leicht lösen kann, wird in diesen Bereichen von Tiefschneeabfahrten abseits gesicherter Pisten dringend abgeraten.

Erst am Mittwoch hatte eine Lawine nahe der Fiderepasshütte bei Oberstdorf einen Tourengeher erfasst. Der Verunglückte, der zu einer Gruppe des britischen Militärs gehört, wurde leicht verletzt. Wie die Polizei in Kempten am Donnerstag mitteilte, konnten seine Begleiter ihn kurz nach dem Lawinenabgang aus den Schneemassen befreien. Da die Gruppe aufgrund der hohen Lawinengefahr am Abend nicht mehr geborgen werden konnte, habe sie die Nacht im Winterraum der 2070 Meter hoch gelegenen Hütte verbringen müssen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kardinal Marx: „Vaterunser“-Äußerung des Papstes keine Handlungsanweisung
Vom „Vaterunser“ über Asylpolitik und Ökumene bis zum Staats-Kirchen-Verhältnis: Kardinal Marx steht Rede und Antwort im Münchner Presseclub – und zeigt sich trotz …
Kardinal Marx: „Vaterunser“-Äußerung des Papstes keine Handlungsanweisung
Lawinen-Ticker: Zur Zeit erhebliche Gefahr im Alpenraum
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Zur Zeit erhebliche Gefahr im Alpenraum
Kripo ermittelt nach Brand in Mehrfamilienhaus
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag brannte es in einem Mehrfamilienhaus in Riedering im Landkreis Rosenheim. Zwei Personen wurden leicht verletzt. Die Kripo …
Kripo ermittelt nach Brand in Mehrfamilienhaus
Polizei verrät: So haben wir den größten Rauschgiftfall der Geschichte gelöst
„El Maestro“ hielt die Beamten des Bayerischen Landeskriminalamts über mehrere Jahre in Atem. Nun hat die Behörde verraten, wie sie den größten Rauschgiftfall ihrer …
Polizei verrät: So haben wir den größten Rauschgiftfall der Geschichte gelöst

Kommentare