+
Achtung, Lawinengefahr!

Nach Schneefällen: Lawinengefahr ist gestiegen

Oberstdorf - Nach starken Schneefällen und kräftigem Wind ist die Lawinengefahr in den Allgäuer Alpen nochmals gestiegen.

Oberhalb der Waldgrenze herrscht nach Angaben des Lawinenwarndienstes Bayern vom Donnerstag große Lawinengefahr und damit die zweithöchste der insgesamt fünf Stufen. Ein einzelner Skifahrer könne auf dem verwehten Neuschnee bereits eine Schneebrettlawine auslösen. Auch im übrigen bayerischen Alpenraum sei die Lawinengefahr in den höheren Lagen erheblich (Stufe 3). Sollte es weiter schneien, rechnen die Experten damit, dass die Gefahr bis zum Wochenende weiter steigt. Seit Wochenbeginn fiel in den Hochlagen eine erhebliche Menge Schnee. Auf der Zugspitze waren es den Angaben zufolge 1,20 Meter. Auf Deutschlands höchstem Berg (2962 Meter) wurden am Donnerstag 5 Meter Schnee gemessen. Auf dem Nebelhorn bei Oberstdorf (2224 Meter) waren es 3,50 Meter. Da das Neuschneepaket oberhalb von 1600 Metern auf der vereisten Altschneeunterlage nur aufliegt und sich leicht lösen kann, wird in diesen Bereichen von Tiefschneeabfahrten abseits gesicherter Pisten dringend abgeraten.

Erst am Mittwoch hatte eine Lawine nahe der Fiderepasshütte bei Oberstdorf einen Tourengeher erfasst. Der Verunglückte, der zu einer Gruppe des britischen Militärs gehört, wurde leicht verletzt. Wie die Polizei in Kempten am Donnerstag mitteilte, konnten seine Begleiter ihn kurz nach dem Lawinenabgang aus den Schneemassen befreien. Da die Gruppe aufgrund der hohen Lawinengefahr am Abend nicht mehr geborgen werden konnte, habe sie die Nacht im Winterraum der 2070 Meter hoch gelegenen Hütte verbringen müssen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auf Zebrastreifen: Unbekannter fährt Rollstuhlfahrerin um - und lässt sie verletzt liegen
Die querschnittsgelähmte Frau überquerte gerade einen Zebrastreifen, als sie ein Auto umfuhr. Sie blieb verletzt liegen, das Auto bretterte unerkannt weiter.
Auf Zebrastreifen: Unbekannter fährt Rollstuhlfahrerin um - und lässt sie verletzt liegen
Auf A3: Fahrer von Kleintransporter übersieht Stauende - und stirbt
Weil er das Ende eines Staus nicht rechtzeitig bemerkte, ist der Fahrer eines Kleintransporters in Niederbayern tödlich verunglückt.
Auf A3: Fahrer von Kleintransporter übersieht Stauende - und stirbt
“Absoluter Vernichtungswille“: Ferdinand F. bekommt Höchststrafe für Blutbad in Hex-Hex-Bar
Zuerst aß und trank er mit Kneipengästen, dann erschoss er zwei Männer und verletzte zwei Frauen schwer. Das Landgericht Traunstein schickt den Mann nun für viele Jahre …
“Absoluter Vernichtungswille“: Ferdinand F. bekommt Höchststrafe für Blutbad in Hex-Hex-Bar
Plötzlich Lotto-Millionär: Mann aus Bayern knackt Jackpot - das ist seine Strategie
Ein Mann aus Bayern hat den Lotto-Jackpot geknackt und kann jetzt knapp sieben Millionen Euro sein Eigen nennen. Das ist seine Strategie.
Plötzlich Lotto-Millionär: Mann aus Bayern knackt Jackpot - das ist seine Strategie

Kommentare