+
In Bayern herrscht ein deutliches Nord-Süd-Gefälle bei der sozialen Armut.

Nord-Süd-Gefälle bei Armut in Bayern

Berlin/München - In Bayern herrscht ein deutliches Nord-Süd-Gefälle bei der sozialen Armut.

Das geht aus dem Armutsatlas des Paritätischen Gesamtverbands hervor, der am Montag in Berlin vorgestellt wurde. Danach steigen die Armutsquoten nördlich der Linie Würzburg-Passau deutlich und erreichen im östlichen Oberfranken die höchsten Werte.

Mit über 15 Prozent sind die Armutsquoten dort etwa doppelt so hoch wie im Süden Bayerns. Insgesamt liege Bayern mit 11 Prozent knapp 2 Prozentpunkte unter der westdeutschen Armutsquote an zweiter Stelle hinter Baden-Würrtemberg.

Als arm gilt nach der Definition, wer bis zu 60 Prozent des Durchschnittseinkommens erreicht. Dazu zählen Menschen, die von Arbeitslosengeld II oder anderen Arten der Grundsicherung leben. Die positive Gesamtzahl in Bayern ergibt sich den Angaben zufolge aus der günstigen Lage in Südbayern um die Landeshauptstadt mit den niedrigsten Armutsquoten in Deutschland.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Radlerin missachtet Vorfahrt - Frau stirbt, Auto überschlägt sich
Bei einem schweren Unfall in Zirndorf ist am Mittwoch eine Seniorin ums Leben gekommen. Sie war mit ihrem Fahrrad unterwegs, als sie ein Auto übersah.
Radlerin missachtet Vorfahrt - Frau stirbt, Auto überschlägt sich
Mit ewigem Eis auf Zugspitze kann es schon 2080 zu Ende gehen
Schon 2080 könnte das ewige Eis auf der Zugspitze komplett geschmolzen sein. Das zeigen Berechnungen des Landesamts für Umwelt. Lässt sich das hinauszögern – oder …
Mit ewigem Eis auf Zugspitze kann es schon 2080 zu Ende gehen
Autofahrer wird von Krankenwagen eingeparkt - und fährt ihn weg
Ein Autofahrer ist in Fürth ausgerastet, weil Sanitäter seinen Wagen zugeparkt hatten. Er schnappte sich die Schlüssel und fuhr das Rettungsfahrzeug weg. Dabei beließ er …
Autofahrer wird von Krankenwagen eingeparkt - und fährt ihn weg
Polizei zerschlägt mutmaßlichen Schlepper-Ring
Mehrere Jahre waren die Ermittler der Bande auf der Spur. Nun haben sie 18 Verdächtige festgenommen, die als Schlepper Flüchtlinge nach Europa brachten. 
Polizei zerschlägt mutmaßlichen Schlepper-Ring

Kommentare