+
Wegen sexuellen Missbrauchs von neun Mädchen steht ab kommendem Montag ein ehemaliger Amberger Oberarzt vor Gericht.

Oberarzt wegen Kindesmissbrauchs vor Gericht

Amberg - Wegen sexuellen Missbrauchs von neun Mädchen steht ab kommendem Montag ein ehemaliger Amberger Oberarzt vor Gericht.

Der 49 Jahre alte Anästhesist soll sich an den zehn bis zwölf Jahre alten Kindern zum Teil in seinem Büro im Klinikum von Amberg vergangen haben. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm insgesamt 13 Missbrauchsfälle vor, zwei davon werden als schwer eingestuft. Das Landgericht Amberg hat zwei Verhandlungstage eingeplant, das Urteil wird am 27. April erwartet.

Der Mediziner soll sich drei Jahre lang von Frühjahr 2005 bis Frühjahr 2008 an den Mädchen vergriffen haben. Laut Anklage filmte er heimlich mit einer versteckten Kamera, wie er sich an einigen der Kinder verging. Er ist daher auch wegen des Erwerbs und Besitzes von Kinderpornos angeklagt. In den meisten Fällen soll der Anästhesist die Mädchen unsittlich berührt haben.

Zunächst soll sich der Mann an Kindern von Bekannten vergangen haben, bevor er später Scheinuntersuchungen im Rahmen einer angeblichen Studie über die Reanimationsfähigkeit von Kindern organisierte. So soll er die Mädchen dazu gebracht haben, sich vor ihm auszuziehen. Das Amberger Krankenhaus feuerte den Oberarzt nach Bekanntwerden der Vorwürfe im vergangenen Juni. Als sich wenige Wochen später die Vorwürfe erhärteten, kam der Mann in Untersuchungshaft.

Der Anästhesist war 17 Jahre in dem städtischen Krankenhaus beschäftigt und hatte in dieser Zeit auch ein Rettungszentrum mit aufgebaut.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Raubmord in Meiling: Jetzt muss die brutale Froschbande büßen
Der brutale Raubmord in Meiling (Landkreis Starnberg) schockierte sogar erfahrene Ermittler. Nach zwei Jahren muss sich die Froschbande nun für ihre schrecklich Tat vor …
Raubmord in Meiling: Jetzt muss die brutale Froschbande büßen
Vorgetäuschter Überfall auf Werttransporter - fünf Täter verurteilt
Fünf der sechs Männer, die einen Raubüberfall auf einen Wertransporter vortäuschten wurden verurteilt. Das Gericht berichtet von dem genauen Ablauf und Hintergrund des …
Vorgetäuschter Überfall auf Werttransporter - fünf Täter verurteilt
Für Kleinkinder sehr gefährlich: Münchner Einzelhändler ruft dieses Produkt zurück
Ein Einzelhänder mit Sitz in München ruft seine schwarzen Augenbohnen zurück. Grund dafür sei das Pestizid Chlorpyrifos, das in hoher Menge in den Lebensmittel gefunden …
Für Kleinkinder sehr gefährlich: Münchner Einzelhändler ruft dieses Produkt zurück
Frachter steckt in Fluss fest - Donau nicht mehr gesperrt
Seit Donnerstagvormittag ist die Donau aufgrund der Havarie eines Schiffes gesperrt. Der Einsatz könnte noch den ganzen Tag dauern.
Frachter steckt in Fluss fest - Donau nicht mehr gesperrt

Kommentare