+
Pensionierungen: Polizei droht Personalmangel

Pensionierungen: Polizei droht Personalmangel

München - Der bayerischen Polizei droht wegen der bevorstehenden Pensionierungswelle akuter Personalmangel.

Im Laufe des nächsten Jahrzehnts bis 2021 werden weit mehr Polizisten in den Ruhestand verabschiedet als neue eingestellt, wie Landespolizeipräsident Waldemar Kindler am Dienstag im Landtag berichtete. Außerdem sei der Personalbestand der Polizei mit derzeit knapp 30 000 Planstellen seit Jahrzehnten fast unverändert, die Belastung aber stark gestiegen. Kindler plädierte deswegen im Ausschuss für den öffentlichen Dienst für die Schaffung neuer Stellen - zumindest neuer Ausbildungsstellen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Ein nicht angeleinter Hund hat einen 83-Jährigen angegriffen und in den Kopf gebissen. Die Halterin sah tatenlos zu und verschwand - nach ihr wird nun gesucht. 
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Zwei neue Pilzarten in Bayern entdeckt - und so sehen sie aus
Im Bayerischen Wald haben Forscher zwei neue Pilzarten entdeckt. Zum Verzehr sind die neuen Pilzarten allerdings nicht geeignet. 
Zwei neue Pilzarten in Bayern entdeckt - und so sehen sie aus
Wilde Verfolgungsjagd in Landshut
Um einer Kontrolle zu entkommen, lieferte sich ein 37-Jähriger mit der Polizei eine Verfolgungsjagd. Bei der Festnahme entdeckten sie den Grund für die Flucht. 
Wilde Verfolgungsjagd in Landshut
Betrunkener Brummifahrer 
Mit 2,72 Promille ist ein Lastwagenfahrer auf der A3 bei Weibersbrunn unterwegs gewesen. Die Polizei zog den Mann, der in Schlangenlinien fuhr, aus dem Verkehr. 
Betrunkener Brummifahrer 

Kommentare