Bundesregierung: Deutsches Todesopfer bei Anschlag in Kabul

Bundesregierung: Deutsches Todesopfer bei Anschlag in Kabul

Polizei greift Unfallflüchtigen betrunken in der Kneipe auf

Wachenroth/Würzburg - Nachdem er auf der Autobahn A3 bei Wachenroth (Landkreis Bamberg) die Mittelleitplanke gerammt hatte, war ein Autofahrer (59) zu Fuß geflüchtet. Die Polizei griff den Mann nach einer Großfahndung betrunken in einer Kneipe auf.

Wie die Polizei in Würzburg mitteilte, war der 59-Jährige am Samstagnachmittag aus eigenem Verschulden ins Schleudern geraten. Er verständigte nach dem Unfall einen Abschleppdienst, sagte dem Fahrer, er müsse kurz austreten, und verschwand im Gebüsch.

Die alarmierte Polizei stöberte ihn nach einer Suchaktion mit Hunden und einem Polizeihubschrauber in einer Kneipe im nächsten Ort auf. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von mehr als 2 Promille.

Der Mann wurde zur Wache in Würzburg gebracht, sein Führerschein wurde sichergestellt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Niederbayer lernt Frauen über Dating-App „Lovoo“ kennen - und soll beide am selben Tag vergewaltigt haben
Was als Flirt begann endete für zwei Frauen in einem Martyrium: Ein 34-Jähriger soll sie missbraucht haben. 
Niederbayer lernt Frauen über Dating-App „Lovoo“ kennen - und soll beide am selben Tag vergewaltigt haben
Wetterchaos in München und Umland: Erst Schnee und Glätte, am Mittwoch Frühling
Der deutsche Wetterdienst warnte am Montagmorgen vor überfrierender Nässe und Glatteis in München und den angrenzenden Landkreisen. Das Chaos war perfekt - und geht …
Wetterchaos in München und Umland: Erst Schnee und Glätte, am Mittwoch Frühling
Polizei steht vor Rätsel: Fahrer steigt mitten auf A9-Brücke aus - und stürzt 40 Meter in den Tod
Eine verhängnisvolle Kette von Ereignissen sorgte für eine Tragödie auf der A9. Ein 33-Jährige stürzte von einer Autobahnbrücke. 
Polizei steht vor Rätsel: Fahrer steigt mitten auf A9-Brücke aus - und stürzt 40 Meter in den Tod
Kritische Lawinengefahr in den Alpen: Warnzentralen schlagen Alarm
Am Sonntag kam es zu drei gefährlichen Lawinenabgängen. Ein 30-Jähriger erlag infolgedessen seinen Verletzungen. Am Montag herrscht weiter große Lawinengefahr in den …
Kritische Lawinengefahr in den Alpen: Warnzentralen schlagen Alarm

Kommentare