+
Eine Kuh ist gestern Abend ausgebüxt und vor der Polizei davon gerannt.

Kuh flüchtet vor Schlachthof in Parkhaus

Coburg - Eine Kuh hat am Montag in Coburg vor einem Schlachthof die Flucht ergriffen, um ihr Leben zu verlängern - mit Erfolg: Sie musste nach dem Fang erst ausgenüchtert werden.

Beim Abladen am Schlachthof konnte das 650 Kilogramm schwere Tier entwischen und rannte in Richtung Innenstadt, so die Angaben der Polizei. Sie suchte Zuflucht im Parkhaus Mauer, wo sie schließlich von einem Fachmann betäubt wurde.

Den direkten Weg zur Schlachtbank konnte die Kuh damit sogar etwas verzögern, wegen des Betäubungsmittels musste sie erst ausgenüchtert werden.

Die Kalbin im Hirschwald

Die Kalbin im Hirschwald

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorgetäuschter Überfall auf Werttransporter - fünf Täter verurteilt
Fünf der sechs Männer, die einen Raubüberfall auf einen Wertransporter vortäuschten wurden verurteilt. Das Gericht berichtet von dem genauen Ablauf und Hintergrund des …
Vorgetäuschter Überfall auf Werttransporter - fünf Täter verurteilt
Für Kleinkinder sehr gefährlich: Münchner Einzelhändler ruft dieses Produkt zurück
Ein Einzelhänder mit Sitz in München ruft seine schwarzen Augenbohnen zurück. Grund dafür sei das Pestizid Chlorpyrifos, das in hoher Menge in den Lebensmittel gefunden …
Für Kleinkinder sehr gefährlich: Münchner Einzelhändler ruft dieses Produkt zurück
Frachter steckt in Fluss fest - Donau nicht mehr gesperrt
Seit Donnerstagvormittag ist die Donau aufgrund der Havarie eines Schiffes gesperrt. Der Einsatz könnte noch den ganzen Tag dauern.
Frachter steckt in Fluss fest - Donau nicht mehr gesperrt
Gruseliger Verdacht: Paar soll Leiche aus Wohnung verschleppt haben
In Günzburg wurde auf einem Parkplatz eine Leiche gefunden. Wie die Polizei herausfand, verstarb der Mann jedoch nicht am Fundort, sondern zuvor in seiner Wohnung. 
Gruseliger Verdacht: Paar soll Leiche aus Wohnung verschleppt haben

Kommentare