+
Prinz Luitpold von Bayern.

Das ist Prinz Luitpold von Bayern

Luitpold Rupprecht Heinrich Prinz von Bayern wurde am 14. April 1951 auf Schloss Leutstetten bei Starnberg geboren.

Er ist der Urenkel des letzten Königs von Bayern, Ludwig III. Seine Eltern sind Ludwig Karl Maria von Bayern und Irmingard von Bayern. Seit dem 25. Juni 1979 ist der Prinz mit Kathrin Beatrix Wiegand verheiratet. Da der derzeitige Chef des Hauses Wittelsbach Franz von Bayern sowie dessen Bruder Max keine männlichen Nachkommen haben, geht deren Nachfolge auf Luitpold über – danach, auf seinen erstgeborenen Sohn. Das wäre der am 14. Juni 1982 in Landsberg am Lech geborene Ludwig Heinrich Prinz von Bayern. Es gibt noch zwei weitere Söhne sowie zwei Töchter.

Die Familie lebt auf Schloss Kaltenberg. Bis Dezember 2008 war Luitpold von Bayern der Geschäftsführer der König Ludwig Schlossbrauerei Kaltenberg, die er von einer kleinen Landbrauerei zur einem mittelständischen Betrieb mit 15 000 Hektolitern Jahresausstoß machte. Prinz Luitpold, der auch Ausrichter der Ritterspiele Kaltenberg ist, zog sich als Gesellschafter zurück. Seit über 20 Jahren kämpft der Prinz um eine Zulassung auf dem Oktoberfest, das nur Münchner Brauereien beliefern dürfen. Bislang vergeblich.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Zwei Autos sind am Sonntagabend in der Nähe von Friedberg ineinander gekracht und in den Straßengraben geschleudert worden. Dabei wurden sieben Menschen verletzt, bei …
Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Auf dem Weg zu einem Einsatz in Schweinfurt ist ein Polizist mit dem Streifenwagen frontal gegen eine Hausmauer geprallt und schwer verletzt worden.
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Bei einem Dachstuhlbrand in Helmbrechts (Landkreis Hof) sind sechs Menschen leicht verletzt worden.
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen
Immer weniger Menschen wollen in Kirchenchören singen - und nach der Einschätzung von Kirchenmusikern ist das nicht das einzige Problem.
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen

Kommentare