+
Bei einem Autounfall ist ein elfjähriger Radler gestorben.

Radler (11) stirbt bei Autounfall

Reuth b. Erbendorf - Ein elfjähriger Junge, der am Dienstagabend mit seinem Fahrrad in der Nähe von Reuth bei Erbendorf (Kreis Tirschenreuth) unterwegs war, ist bei einem schweren Unfall getötet worden.

Das teilte die Polizei in Regensburg am Mittwoch mit. Der Junge, der einen Fahrradhelm trug, fuhr auf der Bundesstraße 299 und wechselte plötzlich die Spur. Ein Auto konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste das Kind. Es wurde durch den Aufprall in einen Graben geschleudert. Der Elfjährige starb noch an der Unfallstelle. Die Rettungskräfte versuchten vergeblich ihn wiederzubeleben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ministerpräsident Söder plant Millionen-Förderung für bayerische Wirtshäuser
Bayern will vorerst 30 Millionen Euro in ein neues Förderprogramm für Gasthäuser im ländlichen Raum stecken. Das kündigte der neue Ministerpräsident Markus Söder (CSU) …
Ministerpräsident Söder plant Millionen-Förderung für bayerische Wirtshäuser
Wetter-Warnung wegen starken Gewitters: Diese Landkreise sind betroffen
Wettermäßig standen in Bayern die Zeichen im April schon auf Sommer. Damit ist es nun vorerst vorbei - dem Freistaat drohen starke Gewitter.
Wetter-Warnung wegen starken Gewitters: Diese Landkreise sind betroffen
Verrückt! Dieses Küchenutensil baute ein Tuner in sein Auto ein - jetzt muss er zahlen
Ein Autotuner in Rosenheim hat einen Kochtopf an seinem Wagen verbaut.
Verrückt! Dieses Küchenutensil baute ein Tuner in sein Auto ein - jetzt muss er zahlen
Polizei kontrolliert aufgemotzten BMW und entdeckt ein äußerst kurioses Bauteil
Die Rosenheimer Tuning-Szene ist bekannt für ihre gewagten Umbauten an Fahrzeugen. Doch über diese kuriose Veränderung staunte selbst die Polizei.
Polizei kontrolliert aufgemotzten BMW und entdeckt ein äußerst kurioses Bauteil

Kommentare