+
Bei einem Autounfall ist ein elfjähriger Radler gestorben.

Radler (11) stirbt bei Autounfall

Reuth b. Erbendorf - Ein elfjähriger Junge, der am Dienstagabend mit seinem Fahrrad in der Nähe von Reuth bei Erbendorf (Kreis Tirschenreuth) unterwegs war, ist bei einem schweren Unfall getötet worden.

Das teilte die Polizei in Regensburg am Mittwoch mit. Der Junge, der einen Fahrradhelm trug, fuhr auf der Bundesstraße 299 und wechselte plötzlich die Spur. Ein Auto konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste das Kind. Es wurde durch den Aufprall in einen Graben geschleudert. Der Elfjährige starb noch an der Unfallstelle. Die Rettungskräfte versuchten vergeblich ihn wiederzubeleben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Evakuierung wegen Explosionsgefahr in Alzenau
In Alzenau (Landkreis Aschaffenburg) musste am Donnerstag ein Gebiet geräumt werden. Der Grund war eine beschädigte Gasleitung.
Evakuierung wegen Explosionsgefahr in Alzenau
Wandergruppe verschüttet? Lawinenabgang im Berchtesgadener Land
Nach dem Abgang einer Lawine ist im Berchtesgadener Land zur Zeit ein Großeinsatz im Gange. Eine Wandergruppe war in dem Gebiet unterwegs.
Wandergruppe verschüttet? Lawinenabgang im Berchtesgadener Land
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Bei der Durchsuchung des Grundstücks eines 29-Jährigen in Markl am Inn fanden die Ermittler eine professionelle Indoor-Anlage zur Produktion von Cannabis. Außerdem …
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3
Nach einem Unfall mit mehreren Lkws nahe der Ausfahrt Marktheidenfeld musste am Donnerstagmorgen die A3 in beiden Richtungen gesperrt werden.
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3

Kommentare