+
Siegfried D.

Urteil in Traunstein

"Räuber mit der sanften Hand": 18 Jahre Gefängnis

Traunstein - Der als Buchautor und Titelfigur eines Fernsehfilms bundesweit bekanntgewordener Serienbankräuber "Der Räuber mit der sanften Hand" muss 18 Jahre und 3 Monate ins Gefängnis.

Das Landgericht Traunstein sah es nach knapp einjährigem Prozess am Donnerstag als erwiesen an, dass der 64-Jährige zwischen 2001 und 2007 mindestens zwei Bankfilialen überfiel und einen Bankraub versuchte. Die 6. Strafkammer verurteilte den Angeklagten wegen erpresserischen Menschenraubes und schwerer räuberischer Erpressung. Die Beute lag im sechsstelligen Bereich.

Die Staatsanwaltschaft hatte 23 Jahre Haft und anschließende Sicherungsverwahrung beantragt, die jedoch von der 6. Strafkammer nicht verhängt wurde. Die Verteidigung hatte auf Freispruch plädiert. Wegen sieben Banküberfällen und eines versuchten Überfalls war der Mann 1984 schon einmal zu 14 Jahren Haft verurteilt worden.

Der fast 65-Jährige stand seit April 2008 erneut vor Gericht. Ihm wurden fünf Banküberfälle und ein versuchter Raub angelastet. Er nutzte das Verfahren ausführlich zu seiner Selbstdarstellung. Allein seine Schlusserklärung dauerte fast drei Prozesstage. In den rund 30 Sitzungstagen ließ er sich krankheitsbedingt immer wieder für verhandlungsunfähig erklären. Zuletzt sagte er, seit seinem Einsatz als Freiheitskämpfer in Nicaragua an Schlafstörungen zu leiden.
An einem der Prozesstage herrschte er den Staatsanwalt an: "Ich habe Sie nicht unterbrochen. Unterbrechen Sie mich nicht. Oder haben Sie keinen Anstand?" Über seine Gefühlslage als Ganove verriet er dem Gericht: "Wenn man einen Banküberfall verübt, dann steht man ungeheuer unter Druck, das kann sich ein Außenstehender gar nicht vorstellen."

Nach der ersten Verurteilung arbeitete der gebürtige Rosenheimer in der Haft seine kriminelle Vergangenheit in dem Roman "Der Räuber mit der sanften Hand" auf. Nach der Entlassung trat er in Talkshows unter dem Künstlernamen "Dennery" auf. Im Privatfernsehen lief ein Film, dem er die Titelfigur verlieh. Nun dürfte er den Rest seines Lebens weitgehend in der Haft verbringen. Nach Auskunft eines Gerichtssprechers muss der Bankräuber die Haftstrafe voll absitzen. Damit wäre er 83 Jahre alt, wenn er frei kommt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Für 90.000 Euro: Mann bestellt seit Jahren online Waren - bezahlt aber nie
Ein Mann aus dem fränkischen Schwarzenbruck hat sich über Jahre in mindestens 220 Fällen Waren online Waren liefern lassen - aber nie bezahlt. Jetzt entlarvte die …
Für 90.000 Euro: Mann bestellt seit Jahren online Waren - bezahlt aber nie
Bayerischer Regionalligist trauert um Neuzugang (23): So gedenkt ihm ein kroatischer WM-Star
Schock für den SV Schalding-Heining: Neuzugang Edvin Hodzic ist kurz nach seinem Wechsel zum Regionalligisten gestorben. Auch Kroatiens WM-Held Mateo Kovacic trauert um …
Bayerischer Regionalligist trauert um Neuzugang (23): So gedenkt ihm ein kroatischer WM-Star
Fahrgäste bleiben in Gondeln stecken - Vorfall ruft Polizei auf den Plan
Bei einem Besuch einer Sommerrodelbahn in der Fränkischen Schweiz sind mehrere Gäste in Gondeln steckengeblieben und mussten von der Bergwacht befreit werden. Nun …
Fahrgäste bleiben in Gondeln stecken - Vorfall ruft Polizei auf den Plan
Die Seenotretter wollen nicht aufgeben
Die Hilfsorganisationen bekommen für die Seenotrettung auf dem Mittelmeer momentan sehr viele Spenden – obwohl sie aktuell nicht ins Einsatzgebiet fahren dürfen. Doch …
Die Seenotretter wollen nicht aufgeben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.