+
BRKler bei einem Einsatz auf der Wiesn.

Rotes Kreuz: Ehrenamtler werden in Krise ausgenutzt

München - Ehrenamtliche Helfer werden nach Ansicht des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) seit Einsetzen der Wirtschaftskrise immer häufiger ausgenutzt.

"Wir sehen eine Tendenz, die Ehrenamtlichen als Lückenfüller anzusehen und ihr Engagement in Zeiten leerer Sozial- und Gesundheitskassen als billige Hilfskräfte zu missbrauchen", sagte BRK-Präsidentin Christa von Thurn und Taxis zum Weltrotkreuztag am Freitag in München. Der Staat müsse weiterhin seiner Verantwortung als Sozialstaat gerecht werden. "Unsere ehrenamtliche Arbeit zwar stets zu loben, uns aber die materielle Unterstützung immer weiter einzuschränken, ist kontraproduktiv."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Monika Gruber stinksauer: So fies werden meine Fans abgezockt
Kabarettistin Monika Gruber ist Kult. Karten für ihre Touren sind blitzschnell ausverkauft. Fans tun alles für die begehrte Ware - und werden übel abgezockt. Die …
Monika Gruber stinksauer: So fies werden meine Fans abgezockt
59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück
Ein 59-jähriger Landwirt ist am Samstag in Neukirchen beim Heiligen Blut (Landkreis Cham) tödlich verunglückt.
59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück
29-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 20 im Landkreis Rottal-Inn ist ein 29-Jähriger ums Leben gekommen.
29-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Notfall: Augsburger Hauptbahnhof in der Früh komplett gesperrt
Augsburg - Der Hauptbahnhof in Augsburg ist am Sonntagmorgen für eine knappe Stunde komplett gesperrt gewesen.
Notfall: Augsburger Hauptbahnhof in der Früh komplett gesperrt

Kommentare