+
Der Wallfahrtsort Altötting

Schatzkammer in Altötting wird nach Papst benannt

Altötting/Passau - Deutschlands größter Wallfahrtsort Altötting bekommt eine neue Schatzkammer, die sich mit dem Namen des Papstes schmücken darf.

Der Passauer Bischof Wilhelm Schraml wird das am Kapellplatz gelegene "Haus Papst Benedikt XVI. - Neue Schatzkammer und Wallfahrtsmuseum" am Freitag segnen und eröffnen.

Mit dabei ist dann auch der 85-jährige Papst-Bruder Georg Ratzinger aus Regensburg. In dem Museum werden auf 1000 Quadratmetern Kunstwerke und liturgische Gegenstände gezeigt. Unter den Exponaten ist auch das sogenannte "Goldene Rössl". Das Marienaltärchen aus Frankreich gilt als weltweit einzigartige Kostbarkeit der französischen Goldschmiedekunst um 1400. Es hat einen Versicherungswert in Millionenhöhe.

Zu sehen ist zudem der Brautkranz der österreichischen Kaiserin Elisabeth, auch Sisi genannt. Die Schau liefert grundlegende Informationen zur Wallfahrt und speziell zur Geschichte der Altöttinger Wallfahrt. Zum Bestand der Schatzkammer zählen neben liturgischen Gewändern und Geräten rund 2000 Rosenkränze, 1200 Schmuckstücke, 1600 Münzen und Wallfahrtsabzeichen, wie das Bistum Passau auflistete. Benedikt XVI. hatte im vergangenen Jahr der Namensnennung ausdrücklich zugestimmt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayer verunglückt beim Rodeln: Rettung nach 24 Stunden im Schnee
Ein Rodler aus Bayern ist am Dienstag am österreichischen Wildkogel verunglückt. Nach langer Suche findet ihn die Bergrettung am nächsten Tag lebend - dank eines …
Bayer verunglückt beim Rodeln: Rettung nach 24 Stunden im Schnee
15 Leichtverletzte bei etlichen Unfällen im Schneegestöber
Schnee und Glätte haben im Freistaat etliche Unfälle verursacht - zumeist bleibt es bei Blechschäden. Insgesamt wurden mindestens 15 Menschen leicht verletzt.
15 Leichtverletzte bei etlichen Unfällen im Schneegestöber
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Winterchaos auf den Straßen! Neue Wetter-Warnung gilt bis Donnerstag
Am Mittwoch hielt erneut der Winter Einzug in Bayern. In den Alpen wehte ein eisiger Wind, am Vormittag schneite es stark in München und der Region. 
Winterchaos auf den Straßen! Neue Wetter-Warnung gilt bis Donnerstag

Kommentare