Schüler droht im Internet - Polizei sichert Waffen

Naila - Nach Gewaltandrohungen im Internet hat ein 17-jähriger Schüler in Naila (Landkreis Hof) unverzüglich Besuch von der Polizei bekommen. Die Beamten stellten dabei auch Waffen

Die Waffen gehören dem Vater, einem Sportschützen. Nach einer schlechten Schulnote hatte der Jugendliche am Montagnachmittag in einem Chat Drohungen wie "dafür müsst ihr alle sterben" geäußert. Mit-Chatter alarmierten die Polizei. Die Kripo beschlagnahmte den Computer des 17-Jährigen und vorsorglich auch die Waffen des Vaters, obwohl diese alle sicher verwahrt gewesen seien. Der Schüler gab an, die Äußerungen seien nicht ernst gemeint gewesen. Dennoch muss er sich nun strafrechtlich verantworten. Die Schule wolle verstärkt ein Augenmerk auf den Jugendlichen legen, hieß es weiter.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Er wollte nach Frankfurt und verschwand: Vermisster (75) tot aufgefunden
Die Polizei stand vor einem Rätsel: Ein Oberaudorfer wollte sich mit einem Bekannten in Frankfurt treffen - und verschwand spurlos. Nun herrscht traurige Gewissheit.
Er wollte nach Frankfurt und verschwand: Vermisster (75) tot aufgefunden
Bayerische Belegschaft bangt: Antennenbauer streicht 230 Stellen
Der Antennenbauer Kathrein schließt sein Werk im österreichischen Niederndorf bei Kufstein. 
Bayerische Belegschaft bangt: Antennenbauer streicht 230 Stellen
Zahlen überraschen: So viele Bayern sind gegen Religionsunterricht an Schulen
Jeder Vierte im Freistaat lehnt den Religionsunterricht an Schulen laut einer Umfrage der bayerischen Landeskirche ab.
Zahlen überraschen: So viele Bayern sind gegen Religionsunterricht an Schulen
Faschingsscherz in der Oberpfalz? Unbekannte tauschen Ortsschilder aus
Kurioses geschah am Mittwoch in der Oberpfalz: Sind die Perwolfinger über Nacht heimatlos geworden? Und wohnen plötzlich völlig andere Menschen in Walting?
Faschingsscherz in der Oberpfalz? Unbekannte tauschen Ortsschilder aus

Kommentare