Schüler droht im Internet - Polizei sichert Waffen

Naila - Nach Gewaltandrohungen im Internet hat ein 17-jähriger Schüler in Naila (Landkreis Hof) unverzüglich Besuch von der Polizei bekommen. Die Beamten stellten dabei auch Waffen

Die Waffen gehören dem Vater, einem Sportschützen. Nach einer schlechten Schulnote hatte der Jugendliche am Montagnachmittag in einem Chat Drohungen wie "dafür müsst ihr alle sterben" geäußert. Mit-Chatter alarmierten die Polizei. Die Kripo beschlagnahmte den Computer des 17-Jährigen und vorsorglich auch die Waffen des Vaters, obwohl diese alle sicher verwahrt gewesen seien. Der Schüler gab an, die Äußerungen seien nicht ernst gemeint gewesen. Dennoch muss er sich nun strafrechtlich verantworten. Die Schule wolle verstärkt ein Augenmerk auf den Jugendlichen legen, hieß es weiter.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brand in Wohnviertel ausgebrochen: Ein Toter in Schwandorf
Bei einem Feuer in einem Wohnviertel in Schwandorf in der Oberpfalz ist ein 80-Jähriger ums Leben gekommen.
Brand in Wohnviertel ausgebrochen: Ein Toter in Schwandorf
Seniorin stiehlt: 82-Jährige als Ladendiebin unterwegs
Eine 82-Jährige hat wegen Ladendiebstahls in Bamberg die Polizei auf den Plan gerufen.
Seniorin stiehlt: 82-Jährige als Ladendiebin unterwegs
Fußgänger wird von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt
Ein 37 Jahre alter Fußgänger ist in der Nacht zu Samstag bei Bad Kissingen von einem Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt worden.
Fußgänger wird von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt
Umweltminister wollen Klarheit im Umgang mit dem Wolf
Die Umweltminister der Länder fordern vom Bund eine einheitliche Linie, wie künftig mit Problemwölfen umgegangen werden soll. Bei der Weidehaltung stärken die Minister …
Umweltminister wollen Klarheit im Umgang mit dem Wolf

Kommentare