Münchner (53) brutal zusammengeschlagen - Täter flüchtig

Münchner (53) brutal zusammengeschlagen - Täter flüchtig
+
Skitourengeher in den Bergen.

Skitourengeher überlebt 100-Meter-Sturz

Berchtesgaden/Rosenheim - Ein Skitourengeher hat sich bei einem 100-Meter-Sturz in den Berchtesgadener Alpen schwerste Kopfverletzungen zugezogen.

Der Wintersportler aus Bad Reichenhall war schon fast am Ziel seiner Tour am Hohen Göll. Abseits der üblichen Route geriet der 68-Jährige jedoch in steiles Gelände, über das er vermutlich zu Fuß absteigen wollte. Dabei stürzte er ab. Seine Begleiter, zwei Ärzte ebenfalls aus Bad Reichenhall, alarmierten die Rettungskräfte, wie das Polizeipräsidium Oberbayern Süd am Donnerstag in Rosenheim mitteilte. Der Mann wurde nach der Bergung am Mittwoch ins Unfallkrankenhaus Salzburg geflogen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wanderer sauer: Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen nachts geschlossen
Für Wanderer warten im September die goldenen Tage. Mit der Partnachklamm bleibt ein Nadelöhr für Touren rund um die Zugspitze vorerst nachts geschlossen. Viele …
Wanderer sauer: Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen nachts geschlossen
Lkw kommt von Straße ab und überschlägt sich
Bei einem Unfall auf der A7 prallt ein Lkw gegen die Schutzplanke und überschlägt sich. Doch der Lastwagenfahrer hatte Glück im Unglück.
Lkw kommt von Straße ab und überschlägt sich
Schwimmbad wegen Handgranate gesperrt
Im Lindenhofbad fanden drei Mädchen eine Handgranate. Sie konnte zwar erfolgreich geborgen werden, doch das Schwimmbad soll noch eine Weile gesperrt bleiben.
Schwimmbad wegen Handgranate gesperrt
Drama auf Autobahnbrücke: So lief die grausame Tat ab
Die Ermittlungen im Falle des Beziehungsdramas auf einer Autobahnbrücke in Bischbrunn sind abgeschlossen. Der 31-Jährige erstach seine Lebensgefährtin und stürzte sich …
Drama auf Autobahnbrücke: So lief die grausame Tat ab

Kommentare