+
Tausende Gäste bei der Motorradsternfahrt in Kulmbach (Archivbild).

Sternfahrt: 30.000 Biker werden erwartet

Kulmbach - Unter dem Motto "Ankommen statt umkommen" werden am letzten April-Wochenende rund 30.000 Biker zur 9. Motorradsternfahrt in Kulmbach erwartet.

Beim größten Motorradtreffen Süddeutschlands wollen die Veranstalter Fahrspaß mit der Schärfung des Sicherheitsbewusstseins verknüpfen. Auf dem Programm stehen am 25. und 26. April unter anderem Fahrsicherheitstrainings, eine Unfallsimulation, eine Verkehrssicherheitsmesse und akrobatische Vorführungen der Motorradstaffel der Berliner Polizei. "Wir wollen Motorradunfälle mit ihren schweren Folgen weiter reduzieren", sagte Oberfrankens Polizeipräsident Gerhard Bauer am Dienstag in Kulmbach.

Im vergangenen Jahr starben im Freistaat bei Verkehrsunfällen 788 Menschen. Etwa ein Viertel der Opfer waren Motorradfahrer. Hauptunfallursachen für Motorradunfälle waren laut Bauer zu hohe Geschwindigkeit vor allem in Kurven, mangelnde Fahrpraxis nach der langen Winterpause sowie Fehler anderer Verkehrsteilnehmer, die die besondere Fahrsituation der Motorradfahrer unterschätzen.

Höhepunkt der Sternfahrt ist am 26. April ein Motorradkorso durch die Kulmbacher Innenstadt, zu der auch Innenminister Joachim Herrmann (CSU) erwartet wird. 30 Beamte der Berliner Polizei präsentieren an beiden Tagen Kunststücke, die Biker auf den Straßen nicht nachmachen sollten. Bei einem Crash-Test werden Mitarbeiter der Prüfgesellschaft Dekra zeigen, welche Kräfte mitspielen, wenn ein Motorradfahrer mit Tempo 40 oder 50 verunglückt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Mord an Mutter: Polizei nimmt auch den Freund des Sohnes fest
Mit enormen Aufwand setzt die Polizei die Puzzlestücke im Fall der getöteten Mutter aus Altenmarkt zusammen. Nachdem die Beamten bereits den Sohn verhaftet haben, nahmen …
Nach Mord an Mutter: Polizei nimmt auch den Freund des Sohnes fest
Mehr Polizeikontrollen bei umstrittenem Flüchtlingszentrum Manching
Das Asylbewerberzentrum in einer Ex-Kaserne im oberbayerischen Manching war schon immer umstritten. Nun will die Polizei dort mehr kontrollieren, weil die Zahl der von …
Mehr Polizeikontrollen bei umstrittenem Flüchtlingszentrum Manching
Verkehrsunfall auf der A8 - Ein Toter und ein Schwerverletzter
Bei einem Unfall auf der Autobahn A8 nahe Leipheim (Landkreis Günzburg) ist am Freitagmorgen ein Mensch gestorben. Ein weiterer wurde schwer verletzt.
Verkehrsunfall auf der A8 - Ein Toter und ein Schwerverletzter
78.000 Zigaretten in einem Auto versteckt
Ein Ehepaar wurde am Donnerstag auf der A8 von der Polizei aufgehalten und genauer unter die Lupe genommen. Dabei flogen die beiden mit einer großen Menge Schmuggelware …
78.000 Zigaretten in einem Auto versteckt

Kommentare