+
Am Dienstag und zum Teil auch am Mittwoch und Donnerstag streiken die Erzieher in Bayerns Kindergärten.

Wieder Streiks in Bayerns Kindergärten

München (dpa/lby) - Mit Beginn der Frühschicht am Dienstagmorgen sind die Streiks in Bayerns kommunalen Kindergärten und Sozialeinrichtungen fortgesetzt worden.

“Die Arbeitsniederlegungen sind um 6.00 Uhr erfolgreich angelaufen“, bestätigte Heinrich Birner , Sprecher der Gewerkschaft Verdi.

In München würden über den Tag verteilt rund zwei Drittel der Einrichtungen bestreikt. Insgesamt rechnet die Gewerkschaft damit, dass sich in 32 Städten und Gemeinden fast 3000 Beschäftigte an den Arbeitsniederlegungen beteiligen. Betroffen sind unter anderem die Landeshauptstadt München , sowie Nürnberg, Erlangen, Fürth, Schweinfurt und Regensburg. Auch in anderen Bundesländern sind erneute Streiks vorgesehen.

Mit den Streiks wollen Verdi und die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft ( GEW ) für die bundesweit rund 220 000 kommunalen Erzieherinnen und Sozialarbeiter einen tariflich geregelten Gesundheitsschutz und mehr Geld erreichen.

Die Arbeitsniederlegungen sollen zum Teil am Mittwoch und Donnerstag weitergehen, so Verdi.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Grausamer Mord in Freyung: Warum musste Lisa (29) sterben?
Wochenlang hielt dieser Fall die Polizei in Atem: Die junge Mutter Lisa H. (20) galt zunächst als vermisst, bis ihre Leiche in einem Plastiksack gefunden wurde. Nun …
Grausamer Mord in Freyung: Warum musste Lisa (29) sterben?
Hageljäger in Bayern: So  „impfen“ sie die Gewitterwolken
Wenn Georg Vogl in die Luft geht, braut sich am Himmel etwas zusammen. Der 59-Jährige ist Hagelflieger. In 2000 Metern Höhe „impft“ er Gewitterwolken mit Silberjodid. …
Hageljäger in Bayern: So  „impfen“ sie die Gewitterwolken
Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Fast 1,4 Millionen Menschen haben das Gäubodenvolksfest in Straubing besucht. Das entspricht etwa den Zahlen der vergangenen Jahre, wie eine Sprecherin der …
Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Ein Gleitschirmflieger ist in Neumarkt in der Oberpfalz zehn Meter tief in eine Baumkrone gestürzt. Er war gerade gestartet, da überraschte ihn eine heftige Windböe.
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone

Kommentare