+
Am Dienstag und zum Teil auch am Mittwoch und Donnerstag streiken die Erzieher in Bayerns Kindergärten.

Wieder Streiks in Bayerns Kindergärten

München (dpa/lby) - Mit Beginn der Frühschicht am Dienstagmorgen sind die Streiks in Bayerns kommunalen Kindergärten und Sozialeinrichtungen fortgesetzt worden.

“Die Arbeitsniederlegungen sind um 6.00 Uhr erfolgreich angelaufen“, bestätigte Heinrich Birner , Sprecher der Gewerkschaft Verdi.

In München würden über den Tag verteilt rund zwei Drittel der Einrichtungen bestreikt. Insgesamt rechnet die Gewerkschaft damit, dass sich in 32 Städten und Gemeinden fast 3000 Beschäftigte an den Arbeitsniederlegungen beteiligen. Betroffen sind unter anderem die Landeshauptstadt München , sowie Nürnberg, Erlangen, Fürth, Schweinfurt und Regensburg. Auch in anderen Bundesländern sind erneute Streiks vorgesehen.

Mit den Streiks wollen Verdi und die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft ( GEW ) für die bundesweit rund 220 000 kommunalen Erzieherinnen und Sozialarbeiter einen tariflich geregelten Gesundheitsschutz und mehr Geld erreichen.

Die Arbeitsniederlegungen sollen zum Teil am Mittwoch und Donnerstag weitergehen, so Verdi.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Dich hätte der Baum erschlagen sollen!“ - Söllner antwortet auf bösartigen Todeswunsch
Auf Tour in Sachsen wurde Hans Söllners Van fast von Sturm „Friederike“ geschrottet. Im Netz sorgt das für gehässige Kommentare. 
„Dich hätte der Baum erschlagen sollen!“ - Söllner antwortet auf bösartigen Todeswunsch
„Friederike“: Pausenlose Einsätze für Feuerwehr und Polizei in Bayern
Sturmtief Friederike erreichte Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
„Friederike“: Pausenlose Einsätze für Feuerwehr und Polizei in Bayern
Arbeiten mit Gegenwind: Diese Bayern trotzten „Friederike“
Wer am Donnerstag draußen schuften musste, war nicht zu beneiden. Vier Menschen haben uns verraten, wie sie ihren Arbeitstag mit Gegenwind erlebt haben.
Arbeiten mit Gegenwind: Diese Bayern trotzten „Friederike“
Rauschgiftfahnder nehmen neun Tatverdächtige fest
Nach einer Razzia im Drogenmilieu in Unterfranken haben Rauschgiftfahnder neun Tatverdächtige festgenommen. Bei der Aktion wurden zwölf Wohnungen durchsucht.
Rauschgiftfahnder nehmen neun Tatverdächtige fest

Kommentare