+
Am Dienstag und zum Teil auch am Mittwoch und Donnerstag streiken die Erzieher in Bayerns Kindergärten.

Wieder Streiks in Bayerns Kindergärten

München (dpa/lby) - Mit Beginn der Frühschicht am Dienstagmorgen sind die Streiks in Bayerns kommunalen Kindergärten und Sozialeinrichtungen fortgesetzt worden.

“Die Arbeitsniederlegungen sind um 6.00 Uhr erfolgreich angelaufen“, bestätigte Heinrich Birner , Sprecher der Gewerkschaft Verdi.

In München würden über den Tag verteilt rund zwei Drittel der Einrichtungen bestreikt. Insgesamt rechnet die Gewerkschaft damit, dass sich in 32 Städten und Gemeinden fast 3000 Beschäftigte an den Arbeitsniederlegungen beteiligen. Betroffen sind unter anderem die Landeshauptstadt München , sowie Nürnberg, Erlangen, Fürth, Schweinfurt und Regensburg. Auch in anderen Bundesländern sind erneute Streiks vorgesehen.

Mit den Streiks wollen Verdi und die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft ( GEW ) für die bundesweit rund 220 000 kommunalen Erzieherinnen und Sozialarbeiter einen tariflich geregelten Gesundheitsschutz und mehr Geld erreichen.

Die Arbeitsniederlegungen sollen zum Teil am Mittwoch und Donnerstag weitergehen, so Verdi.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Medienbericht: Vermisste Tramperin Sophia (28) tot an Tankstelle gefunden 
Seit vergangener Woche wird die 28-jährige Leipzigerin Sophia L. vermisst. Einem spanischen Medienbericht zufolge wurde jetzt ihre Leiche an einer Tankstelle gefunden.
Medienbericht: Vermisste Tramperin Sophia (28) tot an Tankstelle gefunden 
Erst Unwetter, dann heftiger Temperatursturz: Kaltfront zieht auf Oberbayern zu
Temperatursturz im Anmarsch: Nachdem der Sommer zurück im Freistaat war, wird es jetzt wieder kühl. Über München gab‘s schon heftige Gewitter - und die nächsten Tage …
Erst Unwetter, dann heftiger Temperatursturz: Kaltfront zieht auf Oberbayern zu
Schwertransporter kracht auf Autobahn mit Panzer zusammen
Ein Schwertransporter ist auf der Autobahn bei Pegnitz mit einem Panzer zusammengestoßen. Der Fahrer des Transporters hatte den Panzer offenbar übersehen.
Schwertransporter kracht auf Autobahn mit Panzer zusammen
Bordellbesitzerin wird in ihrer Wohnung überfallen und mit dem Tod bedroht
Mehrere Männer haben eine Bordellbesitzerin in ihrer Wohnung überfallen und um viel Geld erpresst. Nun müssen sich die Täter vor Gericht verantworten.
Bordellbesitzerin wird in ihrer Wohnung überfallen und mit dem Tod bedroht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.