Taxifahrer verjagt bewaffneten Räuber

Metten/Straubing - Ein mutiger Taxifahrer hat am Sonntagmorgen in Metten (Landkreis Deggendorf) einen bewaffneten Räuber in die Flucht geschlagen.

Der Unbekannte stieg nach Angaben der Polizei Straubing in das Auto, bedrohte kurz darauf den 46- jährigen Fahrer mit einer Pistole und forderte Bargeld. Der schüchterte den Räuber aber so ein, dass dieser aus dem Auto flüchtete.

Trotz des Einsatzes von mehreren Polizeistreifen, Suchhunden und einem Hubschrauber blieb die Fahndung nach dem unbekannten Täter zunächst erfolglos. Der Taxifahrer wurde nicht verletzt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei fasst Rauschgiftbande
Die Rauschgiftfahnder hatten Hinweise auf einen 28-jährigen Drogendealer aus der Region Coburg, der am Sonntag Crystal aus Tschechien nach Bayern bringen wollte. Bei …
Polizei fasst Rauschgiftbande
Laster drückt 62-Jährigen gegen Wand - schwer verletzt
Ein 40-Tonner rollte auf einem Betriebshof von alleine los und drückte einen 62-Jährigen gegen eine Wand. Er sah den LKW nicht kommen. 
Laster drückt 62-Jährigen gegen Wand - schwer verletzt
Nach Tschernobyl: So verseucht sind unsere Pilze noch
Auch mehr als drei Jahrzehnte nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl sind einige Pilzarten in Bayerns Wäldern noch immer stark radioaktiv verseucht. Einige Regionen …
Nach Tschernobyl: So verseucht sind unsere Pilze noch
Paketzusteller ohne Führerschein rast in Radarfalle
Bereits seit zwei Jahren gibt es ein Fahrverbot gegen einen Paketzusteller. Doch dieser hatte seinen Führerschein nie abgegeben. Nun wurde er erwischt - als er in eine …
Paketzusteller ohne Führerschein rast in Radarfalle

Kommentare