+
Lebensmittel sind teurer geworden - doch Obst, Gemüse und Südfrüchte sind derzeit billiger.

Verbraucherpreise in Bayern gesunken

München - Endlich wird`s billiger: Ein deutlicher Rückgang der Öl- und Spritpreise hat im März wieder für Entspannung bei den Verbraucherpreisen in Bayern gesorgt.

Im Vergleich zum Februar gaben die Preise um 0,2 Prozent nach, wie das Statistische Landesamt am Freitag in München mitteilte. Auch die jährliche Teuerungsrate verringerte sich deutlich von 1,4 Prozent im Vormonat auf 0,8 Prozent. Billiger wurden neben Heizöl und Kraftstoffen auch Lebensmittel. Die Heizöl-Preise sanken im Monatsvergleich um fast sieben Prozent und lagen um gut ein Drittel unter dem Vorjahresniveau. Benzin und Diesel waren um 3,2 Prozent günstiger als im Februar und um gut 19 Prozent billiger als vor einem Jahr. Anfang und Mitte 2008 hatten die Verbraucher zeitweise Rekordpreise für Heizöl und Sprit zahlen müssen, was die Inflation in Deutschland angeheizt hatte.

Auch beim Lebensmittel-Einkauf kamen die Verbraucher im März in Bayern günstiger weg. Im Monatsvergleich gaben die Nahrungsmittel-Preise um 0,5 Prozent nach, wobei sich vor allem saisonale Lebensmittel wie Obst, Gemüse und Südfrüchte verbilligten um 2 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahresmonat allerdings stiegen die Lebensmittel-Preise um 0,4 Prozent. Für Wohnung, Wasser, Strom und Gas stagnierten die Preise im März im Monatsvergleich, doch mussten die Verbraucher hier 2,6 Prozent mehr zahlen als vor einem Jahr.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warnung vor strengem Frost: Deutscher Wetterdienst erwartet extreme Kältenacht
Bayern bleibt ein unangenehmes Wetter erhalten. Ein Meteorologe warnt vor Kältetoten und Temperaturen um minus 20 Grad. Zur Wetter-Prognose.
Warnung vor strengem Frost: Deutscher Wetterdienst erwartet extreme Kältenacht
Frau verliert Bewusstsein und fährt in Eisenzaun - Tod in Klinik
Eine Frau ist mit ihrem Wagen von der Straße abgekommen und in einen Eisenzaun gekracht. Mit fatalen Folgen. 
Frau verliert Bewusstsein und fährt in Eisenzaun - Tod in Klinik
Trotz Finanzskandal: Eichstätter Bischof Hanke bleibt im Amt
Der millionenschwere Finanzskandal erschüttert das Bistum Eichstätt bis in die Grundfesten. Nur einer sitzt fest im Sattel und wird dort auch bleiben: Der Bischof des …
Trotz Finanzskandal: Eichstätter Bischof Hanke bleibt im Amt
Lawinen-Gefahr in den Alpen: Mäßig bis gering - darauf sollten Skifahrer trotzdem achten
Lawinen in Bayern und Tirol: Hier erfahren Sie alles zu Lawinenwarndienst, Gefahrenstufe und aktueller Lage in unserem Ticker.
Lawinen-Gefahr in den Alpen: Mäßig bis gering - darauf sollten Skifahrer trotzdem achten

Kommentare