+
Die Zahl der rechtsextremen Gewalttaten ist zurückgegangen - doch die Zahl der linksextremistischen ist angestiegen.

Weniger rechtsextreme Gewalt - aber mehr linksextreme

Passau - Die Zahl rechtsextremistisch motivierter Gewalttaten ist im vergangenen Jahr in Bayern gesunken.

Dennoch sei das Potenzial gewaltbereiter Rechtsextremisten unverändert, sagte Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) am Montag bei der Vorstellung des Verfassungsschutzberichts in München. Die Verfassungsschützer zählten im vergangenen Jahr 68 rechtsextremistische Straftaten, 2007 waren es noch 82. Die Zahl linksextremistisch motivierter Taten stieg hingegen von 76 im Jahr 2007 auf 109 im Jahr 2008 an. "Das ist der Höchststand seit mindestens zwei Jahrzehnten", sagte Herrmann laut Mitteilung.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetterwarnungen: Höchste Stufe gilt bis 24 Uhr
Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für Montag vor Unwettern mit extremen Orkanböen in den bayerischen Regierungsbezirken Schwaben und Oberbayern gewarnt.
Unwetterwarnungen: Höchste Stufe gilt bis 24 Uhr
Unheimliche Entdeckung: 13-Jährige findet Grabstein ihres Opas im Freizeitpark
Der Horror wurde real, aus dem Spaß eine Anzeige: Der Betreiber des Freizeitparks Geiselwind hat nun die Staatsanwaltschaft am Hals. 
Unheimliche Entdeckung: 13-Jährige findet Grabstein ihres Opas im Freizeitpark
Muslimische Bestattungen in Bayern: Der Ärger um die letzte Ruhe
Die Debatte um eine Lockerung der Sargpflicht ist nicht neu – aber sie kocht immer wieder hoch. Zuletzt vor wenigen Tagen, als die SPD mit einem entsprechenden Antrag …
Muslimische Bestattungen in Bayern: Der Ärger um die letzte Ruhe
Winter sorgt für viele Unfälle in Bayern
Wegen Glätte und frostigem Wind ist es am Wochenende in Bayern zu zahlreichen Unfällen gekommen. Auf der Zugspitze gab es einen eisigen Rekord.
Winter sorgt für viele Unfälle in Bayern

Kommentare