+
Die Zahl der rechtsextremen Gewalttaten ist zurückgegangen - doch die Zahl der linksextremistischen ist angestiegen.

Weniger rechtsextreme Gewalt - aber mehr linksextreme

Passau - Die Zahl rechtsextremistisch motivierter Gewalttaten ist im vergangenen Jahr in Bayern gesunken.

Dennoch sei das Potenzial gewaltbereiter Rechtsextremisten unverändert, sagte Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) am Montag bei der Vorstellung des Verfassungsschutzberichts in München. Die Verfassungsschützer zählten im vergangenen Jahr 68 rechtsextremistische Straftaten, 2007 waren es noch 82. Die Zahl linksextremistisch motivierter Taten stieg hingegen von 76 im Jahr 2007 auf 109 im Jahr 2008 an. "Das ist der Höchststand seit mindestens zwei Jahrzehnten", sagte Herrmann laut Mitteilung.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawine in Berchtesgadener Alpen: Junger Mann stirbt vor Augen seiner Familie
Nach dem Abgang einer Lawine war im Berchtesgadener Land am Donnerstagabend ein Großeinsatz im Gange. Ein junger Mann wurde tödlich verletzt.
Lawine in Berchtesgadener Alpen: Junger Mann stirbt vor Augen seiner Familie
Evakuierung wegen Explosionsgefahr in Alzenau
In Alzenau (Landkreis Aschaffenburg) musste am Donnerstag ein Gebiet geräumt werden. Der Grund war eine beschädigte Gasleitung.
Evakuierung wegen Explosionsgefahr in Alzenau
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Bei der Durchsuchung des Grundstücks eines 29-Jährigen in Markl am Inn fanden die Ermittler eine professionelle Indoor-Anlage zur Produktion von Cannabis. Außerdem …
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3
Nach einem Unfall mit mehreren Lkws nahe der Ausfahrt Marktheidenfeld musste am Donnerstagmorgen die A3 in beiden Richtungen gesperrt werden.
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3

Kommentare