Verschmähter Liebhaber springt auf fahrendes Auto

Tettau - Auf rabiate Weise hat ein Mann in Tettau (Landkreis Kronach) seinen Ärger über eine zerbrochene Beziehung zum Ausdruck gebracht.

Der 48-Jährige sprang zunächst vor das fahrende Auto seiner ehemaligen Lebensgefährtin und zwang diese dadurch zum Anhalten. Anschließend schleuderte er mehrmals einen größeren Feldstein auf das Fahrzeug.

Nachdem die 30-Jährige ihren Wagen verriegelt hatte, verbog er noch die Scheibenwischer und beschädigte den Türgriff. Der Mann habe offenbar die schon einige Monate zurückliegende Trennung nicht verkraftet; er sei deshalb schon mehrfach ausgerastet, berichtete die Polizei am Dienstag.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Autofahrerin prallt gegen Hauswand und stirbt
Bei einem schweren Unfall am Samstagnachmittag ist eine Frau ums Leben gekommen. Die 63-Jährige war in Regensburg gegen eine Hauswand gefahren.
Autofahrerin prallt gegen Hauswand und stirbt
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Ein Auto ist im Kreis Dillingen in die Donau gefahren. Taucher fanden am Samstagnachmittag die Fahrerin im Wageninneren.
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Es ist das größte Hüttenbauprojekt, das die Alpenverein-Sektion Oberland je in Angriff genommen hat: Ab September wird die Falkenhütte im Karwendel für 6,3 Millionen …
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf
Der nasse Sommer lässt die Pilze sprießen. Kundige Sammler füllen ihre Körbe für einen leckeren Schmaus. Doch gleichzeitig vergiften sich immer wieder Menschen.
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf

Kommentare