+
NPD-Anhänger bei einer Kundgebung der Partei in Nürnberg Fahnen in der Hand.

Verwaltungsgerichtshof erlaubt Nazi-Demo

Weiden - Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof (BayVGH) hat einen Neonazi-Aufmarsch am 1. Mai in Weiden genehmigt.

Mit dem am Mittwoch bekanntgegebenen Beschluss wurde eine gleichlautende Entscheidung des Verwaltungsgerichts Regensburg bestätigt. Damit ist das von der Stadt Weiden am 31. März ausgesprochene Versammlungsverbot aufgehoben. Nach Auffassung des BayVGH liegen die gesetzlichen Voraussetzungen für ein Verbot nicht vor. Hierzu wäre erforderlich, dass von der Versammlung eine unmittelbare Gefahr für die öffentliche Sicherheit oder Ordnung ausgehe, hieß es in dem Beschluss (Az. 10 CS 09.956).

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Privatfirmen dürfen nicht Altpapier sammeln
Das Sammeln von Altpapier bleibt ein Privileg der Landkreise. Das Bayerische Verwaltungsgerichtshof hat nach mehrjährigem Rechtsstreit die Klage eines privaten …
Privatfirmen dürfen nicht Altpapier sammeln
Wohin mit all dem Laub?
Hört man das Dröhnen der Laubbläser, ist klar: Der Herbst und sein Blätterwahnsinn sind wieder da. Doch wo landet eigentlich all das Zeug? Und wieso sollte man den …
Wohin mit all dem Laub?
Immer mehr Straftaten in Bayern
Im vergangenen Jahr ist die Zahl der verurteilten Straftäter wieder gestiegen - 4,5 Prozent mehr als im Jahr 2015.
Immer mehr Straftaten in Bayern
Psychiatrisches Gutachten über Reichsbürger steht fest
Der 50-jährige Reichsbürger soll im Oktober 2016 auf SEK-Beamte geschossen haben. Der zuständige Psychiater hat jetzt ein Gutachten zu dessen Schuldfähigkeit vorgestellt.
Psychiatrisches Gutachten über Reichsbürger steht fest

Kommentare