+

Waldbrandgefahr: Luftbeobachtung angeordnet

Augsburg - Wegen der anhaltenden Trockenheit herrscht in Bayern akute Waldbrandgefahr.

Deshalb sollen die bayerischen Waldgebiete über die Ostertage aus der Luft beobachtet werden. Die vorbeugende Waldbrandbekämpfung aus der Luft wurde nach Angaben vom Donnerstag in Unter- und Mittelfranken, Schwaben, Niederbayern und Oberbayern angeordnet.

Speziell ausgebildete Luftbeobachter und Piloten der Luftrettungsstaffel Bayern werden über den Wäldern nach Brandherden Ausschau halten. Die Kosten trägt der Freistaat. An Spaziergänger appellierten die Behörden, im Wald nicht zu rauchen. Achtlos weggeworfene Zigaretten könnten schwere Brände auslösen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

18-Jähriger verursacht Verkehrsunfall in Oberfranken - Junge Frau stirbt
Eine 21 Jahre alte Frau ist bei einem Verkehrsunfall im oberfränkischen Goldkronach (Landkreis Bayreuth) ums Leben gekommen.
18-Jähriger verursacht Verkehrsunfall in Oberfranken - Junge Frau stirbt
Brand in Asylbewerber-Unterkunft nahe Fürth - Ein Verletzter
Bei einem Brand in einer Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber in Zirndorf in Mittelfranken ist am Montag nach ersten Informationen der Polizei ein Mensch verletzt …
Brand in Asylbewerber-Unterkunft nahe Fürth - Ein Verletzter
Segnung homosexueller Paare: Katholische Kirche sieht keinen Zeitdruck
Eine Andeutung von Reinhard Marx wurde als Öffnung der katholischen Kirche beim Thema Homosexualität gedeutet. Auf der Bischofskonferenz stellt er das anders dar.
Segnung homosexueller Paare: Katholische Kirche sieht keinen Zeitdruck
Finanzskandal in Eichstätt: Kardinal Marx fordert Transparenzoffensive
Aus dem Vermögen der katholischen Diözese Eichstätt fließen Millionen in ungesicherte Darlehen nach Amerika. Was tun? Die katholische Kirche will Umdenken.
Finanzskandal in Eichstätt: Kardinal Marx fordert Transparenzoffensive

Kommentare