Waldkirchen weint um Jeanett, Nicole, Tanja und Christina

Waldkirchen - Tiefe Trauer im ostbayerischen Waldkirchen: Nach dem Tod von vier Mädchen (17,19) bei einem schrecklichen Autounfall am Montagabend fragen alle: Warum?

Ihr Tod ist überall Gespräch: In den Geschäften, Behörden, der Schule. Die Bewohner von Waldkirchen können es kaum fassen. Jeanett B. (19), Christina S., Tanja S. und Nicole F. (alle 17) sind tot, umgekommen bei einem schrecklichen Unfall. Sie stammen aus Gemeinden um Waldkirchen herum. Viele hier kannten sie. Die vier Mädchen steckten immer zusammen, heißt es, eine verschworene Gemeinschaft, eine echte Mädchen-Clique.

Horror-Unfall in Ostbayern: Vier Mädchen sterben

Jetzt stehen ihre Särge in einem kleinen Raum hinter der Aussegnungshalle des Friedhofs Waldkirchen. Immer wieder zieht es an diesem Tag Trauernde hinauf. Freunde, Angehörige, Bekannte. Sie wollen Abschied nehmen.

Auch am Montagabend waren die Freundinnen wieder zusammen. Mit dem Auto wollten sie zum McDonald's, später zu einer Eisdiele fahren. Jeanett, die Älteste, saß am Steuer. Die 19-Jährige ist eine umsichtige Fahrerin. Auch weil sie vor Jahren ihren Vater bei einem Unfall verloren hat.

Auf der Staatsstraße 2132 nimmt das Unglück seinen Lauf: Ein Bekannter (18) überholt mit seinem Wagen die Mädchen. Als er in den Rückspiegel blickt, sieht er wie der Jeanetts Wagen auf das Bankett gerät. Dann auf die Gegenfahrbahn. Das Auto stößt frontal mit einem entgegenkommenden blauen Mazda zusammen. Der Wagen der Mädchen wird in zwei Teile zerrissen und fängt zu brennen an. Die Freundinnen sind sofort tot. Die Fahrerin des Mazdas wird schwer verletzt.

Die Nachricht vom Tod der Mädchen spricht sich schnell herum. Im Internet sprechen Bekannte ihr Beileid aus. Eine Freundin hat Fotos zusammengestellt. Immer wieder fragen sie: Warum? "Ihr bleibt immer in unseren Herzen", schreibt die 15-jährige Natalie. "Ich vermisse Euch", eine andere.

Trauer auch in der Berufsschule, in die Nicole F. und Christina S. gegangen sind: Im Eingangsbereich der Schule wurde ein kleiner Ort zum Trauern eingerichtet. Auszubildende verharren immer wieder vor der schwarz bedeckten Säule, schütteln ungläubig den Kopf. Die Religionslehrerin plant einen Gedenkgottesdienste im Unterricht abzuhalten.

Johannes-Gutenberg-Gymnasium - auch hier herrscht Trauer. Jeanett B. (19) stand hier kurz vor dem Abitur. Der Schuldirektor stellte es der K 13 am Mittwoch frei, die Kurse zu besuchen.

Gymnasium und Berufsschule werden bei den Beerdigungen anwesend sein: Sie finden am Donnerstag statt. Jeanett B. wird in ihrer Heimatpfarrei Böhmzwiesel zu Grabe getragen. In der Stadtpfarrkirche Waldkirchen findet ein Trauergottesdienst für alle vier statt. Danach folgt der Abschied von Christina S., Nicole F. und Tanja S. am städtischen Friedhof.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warnung vor starken Gewittern ganz Bayern - sie drohen am Dienstagabend
Schon am Montagabend zogen mehrere größere Gewitter über Bayern. Nun, zum Dienstagabend hin, wird die Lage wieder ähnlich brenzlich. Der Deutsche Wertterdienst warnt.
Warnung vor starken Gewittern ganz Bayern - sie drohen am Dienstagabend
Jürgen H. fuhr brennenden Tanklaster aus Wohngebiet - und steht jetzt für damals vor Gericht
Er steuerte einen brennenden Tanklaster mit 34.000 Litern Benzin und Diesel aus einem Wohngebiet - und wurde von ganz Bayern als Held gefeiert. Jetzt steht er wegen …
Jürgen H. fuhr brennenden Tanklaster aus Wohngebiet - und steht jetzt für damals vor Gericht
Grünwalder stirbt beim Tauchen im Starnberger See an berüchtigter Todeswand
Im Starnberger See ist ein Sporttaucher aus Grünwald am Freitag gestorben. Der Unglücksort ist ein beliebtes Tauchrevier: die Allmannshauser Steilwand, an der es …
Grünwalder stirbt beim Tauchen im Starnberger See an berüchtigter Todeswand
Statt Abschiebung jetzt Azubi-Vertrag: Naseer Ahmadi darf wieder backen
Seit gestern steht Naseer Ahmadi wieder in der Backstube. Der Afghane hat seine Arbeitserlaubnis zurückbekommen, im September darf er seine Ausbildung beginnen. …
Statt Abschiebung jetzt Azubi-Vertrag: Naseer Ahmadi darf wieder backen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.