Mörder aus Eifersucht gesteht

Nürnberg - Geplant hatte er, sich selbst zu töten. Doch als seine Partnerin ihm Seitensprünge gestand, richtete er sein Messer gegen sie. Das hat ein 28-Jähriger gestanden.

Mit einem Geständnis hat in Nürnberg der Prozess gegen einen 28-Jährigen wegen Mordes an seiner Freundin begonnen. Der Angeklagte ließ am Dienstag über seine Verteidigerin eine Erklärung verlesen. Demnach war er fest davon überzeugt, dass seine Partnerin ihn regelmäßig betrogen hatte.

Am Tatabend im September 2010 habe er sich mit ihr aussprechen wollen, danach soll er seinen Selbstmord geplant haben. Doch es sei anders gekommen: Angeblich räumte die Frau ihre Seitensprünge ein. Daraufhin habe er von hinten mit einem Messer auf sie eingestochen. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass der Angeklagte zum Tatzeitpunkt unter einer “wahnhaften Störung“ gelitten hat.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Ticker: Nur in Allgäuer Alpen erhebliche Gefahr
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Nur in Allgäuer Alpen erhebliche Gefahr
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Ein bewaffneter Mann hat am Donnerstagabend eine Tankstelle in Eggenfelden überfallen. Jetzt hat die Polizei ein Foto veröffentlicht.
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Wer ist die Frau? Und woran starb sie? Diese Fragen waren nach dem Fund einer Leiche im Landkreis Kelheim offen. Inzwischen hat die Polizei sie wohl geklärt.
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt
Ein Lkw-Fahrer ist bei einem Unfall auf der Bundesstraße 14 in der Nähe von Gebenbach (Landkreis Amberg-Sulzbach) schwer verletzt worden.
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt

Kommentare