Gemeinde-Mitarbeiter entdeckt Verunglückten

Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser

Unter seinem Roller eingeklemmt ist ein Mann mehrere Stunden auf einer überfluteten Wiese gefangen gewesen. Die Polizei in Unterfranken befreite ihn stark unterkühlt am Freitagmorgen.

Großeibstadt - „Er schwebte in Lebensgefahr, als er in die Klinik kam“, wie eine Sprecherin mitteilte. Der 57-Jährige war nach ersten Erkenntnissen der Polizei auf einem überschwemmten Weg steckengeblieben - der Roller kippte und begrub den Fahrer unter sich. Bei kalten Temperaturen lag er bis zu drei Stunden im Wasser. Ein Mitarbeiter der Gemeinde entdeckte den verunglückten Rollerfahrer bei Großeibstadt (Landkreis Rhön-Grabfeld) schließlich.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Bayer verliert auf Tiroler Berg das Gleichgewicht - er stürzt in den Tod
In den Tiroler Alpen ist ein Augsburger tödlich verunglückt. Der erfahrene Bergsteiger verlor wohl das Gleichgewicht und stürzte ab. 
Bayer verliert auf Tiroler Berg das Gleichgewicht - er stürzt in den Tod
Mann flüchtet vor der Polizei - er überlebt es nicht
Er gab Gas und bezahlte seine waghalsige Flucht mit dem Leben. Ein 51-jähriger Autofahrer konnte am Samstag nicht mehr gerettet werden.
Mann flüchtet vor der Polizei - er überlebt es nicht
Gutes Zureden und Kraft: Pferd aus misslicher Lage befreit
Bis zum Hals steckte ein Pferd in Gaimersheim (Landkreis Eichstätt) im Sumpf fest. Die Rettung des Tiers gestaltete sich nicht einfach.
Gutes Zureden und Kraft: Pferd aus misslicher Lage befreit
Mann springt aus Wut in Glasscheibe - weil ein Türsteher anderer Meinung war
Ein 25-Jähriger wollte eine Kneipe in Regensburg besuchen. Doch der Türsteher war anderer Meinung.
Mann springt aus Wut in Glasscheibe - weil ein Türsteher anderer Meinung war

Kommentare